top of page

Pikante Knallbonbons ­čŹČ­čÄë

Mit k├Âstlichem Knall auf ein Neues! Nun ist es also fast vorbei... 2022 - dieses merkw├╝rdige Jahr, das soviel Ver├Ąnderung gebracht hat, aber vielleicht f├╝r den ein oder anderen doch auch etwas Gutes hatte. Manchmal muss man nur etwas intensiver nachdenken. Denn so merkw├╝rdig das Jahr auch war, es finden sich auch garantiert sch├Âne Momente. Beispielsweise war der Sommer selbst in Nordfriesland richtig klasse. Die Apfelernte war bei mir ├╝ppig und ich erfreue mich jetzt im Winter an herrlichem eigenen Apfelsaft. Die Backkurse waren erfolgreich und haben superviel Spa├č gemacht und ich habe viele tolle neue Leute kennengelernt. Und ich war im Radio! ­čśŐ Ja, je mehr ich nachdenke, um so mehr Gutes entdecke ich. "Am Ende des Jahres liegt zwar ein Jahr hinter Dir, aber auch ein neues Jahr vor Dir." (Klaus Seibold) Lassen wir das Jahr also mit Dank f├╝r Gutes und f├╝r gesammelte Erfahrungen gehen. Und hei├čen wir 2023 mit einem herzlichen Knall willkommen. Dazu geh├Âren ganz gewiss auch Knallbonbons (jepp, ├ťberleitungen kann ich ­čśů). Ich finde Knallbonbons jedenfalls cool. Noch cooler, wenn man sie essen kann, so wie die aus meinem letzten Rezept f├╝r dieses Jahr. Ihr Lieben, diese knusprigen, kleinen Leckereien machen sich richtig gut auf Eurem Silvesterbuffet oder als kleiner kulinarischer Gru├č zum Jahreswechsel. Und sie sind gar nicht schwer zu backen - im Gegenteil. Ich hab heute gleich zwei Varianten f├╝r Euch: ganz nordfriesisch mit Krabben und Veggie. Ein kleiner Tipp: Wer keine Krabben mag, nimmt stattdessen Kochschinken. Lasst dann aber das Salz bei dieser F├╝llung weg. So findet dann auch jeder was f├╝r seinen Geschmack.­čśŐ So, Ihr Lieben, und jetzt w├╝nsche ich Euch einen tollen Silvesterabend mit liebevollen Abschiedsgedanken an 2022 und freudiger Erwartungen f├╝r 2023. Hier kommt das Rezept, wie immer ganz nach dem K├╝stencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen! Pikante Knallbonbons (Ergibt 16 - 20 St├╝ck) Das braucht Ihr: F├╝r den Teig: 180 g Mehl 60 g Butter 1 Prise Salz 1 Eigelb 60 ml Wasser F├╝llung "Nordfriesische Art": 50 g Frischk├Ąse 50g Krabben (alternativ: Kochschinken) 1 Spritzer Zitronensaft etwas Petersilie Salz, wei├čer Pfeffer zum Abschmecken Veggie-F├╝llung: 50 g Frischk├Ąse 50 g Karotten, geraspelt 50 g Lauchzwiebeln in feinen Streifen 1 E├čl Cheddar, gerieben Salz, schwarzer Pfeffer zum Abschmecken So geht's: F├╝r den Teig Mehl, Butter und Salz zu einer kr├╝meligen Masse verkneten. Wasser und Eigelb zugeben und alles zu einem glatten, elastischen Teig verkneten. Teig k├╝hlstellen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 200┬░C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die jeweiligen Zutaten f├╝r die F├╝llungen mischen und mit Salz und Pfeffer gut abschmecken. Den Teig ca. 2 mm d├╝nn ausrollen. In ca 7x6 cm gro├če Rechtecke schneiden. Auf jedes Rechteck 1 Teel├Âffel F├╝llung geben. Rechtecke aufrollen und an beiden Enden zusammendrehen, um die typische Bonbonform zu erhalten. Kleiner Tipp: Wenn Ihr verschiedene F├╝llungen macht, markiert Euch die Bonbons mit unterschiedlichen ausgestochenen Teigst├╝ckchen. Das sieht h├╝bsch aus und Ihr wisst so auch, was wo drin ist. Bonbons mit der Naht nach unten auf das vorbereitete Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200┬░C etwa 10 Minuten goldgelb backen. Abk├╝hlen lassen und mit vielen guten W├╝nschen zum neuen Jahr servieren. Ich w├╝nsche Euch einen guten Rutsch in ein gl├╝ckliches und gesundes Jahr 2023.

Pikante Knallbonbons ­čŹČ­čÄë
bottom of page