top of page

2. Advent: Echt trendy - Hot Chocolate Bomben🎅🍫



Ein neuer Trend erobert gerade die kulinarische Internet-Welt: Hot Chocolate Bombs. Hört sich erstmal vielleicht etwas merkwürdig an und eigentlich sehen diese Kugeln aus Schokolade doch aus wie ganz normale, etwas größere Pralinen. Aber halt: Da steckt schon die Überraschung im Namen, die sich in diesen Bömbchen verbirgt: Hot Chocolate - jaaa! Es geht um heiße Schokolade - das Getränk, das an kalten Wintertagen Leib, Herz und Seele wärmt.😍

Die Schoko-Bomben werden nämlich in heiße Milch gegeben und "explodieren" in selbiger schmelzenderweise zu einer wahrhaft köstlichen Geschmacksexplosion.

Sie können nach Belieben gefüllt werden, mit allem Möglichen, was man eben gerne in heißer Schokolade haben möchte: Mein Favorit sind Mini-Marshmallows, lecker sind aber auch zerbröselte Zuckerstangen mit Minz-Aroma oder eine Extraportion Schokostückchen oder Gewürze wie Zimt, Vanille, Lebkuchengewürz... Ihr könnt geschmacklich also richtig kreativ werden.

Ich finde die Schoko-Bömbchen ein super Geschenk, das sich auch kurz vor Weihnachten noch herstellen lässt. An besonderem Arbeitsmaterial braucht Ihr lediglich eine Silikonform für Cake Pops und schon kann's losgehen - ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach (diesmal nicht) backen! Hier kommt das Rezept:



Hot Chocolate Bombs


Zutaten:

100 g Kuvertüre, Vollmilch oder Zartbitter ganz nach Belieben

Halbkugelformen für Cake Pops aus Silikon


Für die Füllung:

ganz nach Belieben:

  • Mini-Marshmallows

  • bunte Streusel

  • zerbröselte Zuckerstangen

  • je Kugel 2 Msp. Zimt, Lebkuchengewürz oder Vanille

Für die Deko:

Kakaopulver, Kuvertüre, essbarer Glitter ...


Zubereitung: Die Kuvertüre über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle (höchste Stufe 2x 30 Sekunden) schmelzen. Silikonform bereitstellen. Je 1 Eßl Schokolade in die Mulden geben und schwenken, damit kleine Schälchen entstehen. Etwa 10 - 15 Minuten im Kühlschrank gut aushärten lassen. Pro Mulde einen weiteren Esslöffel Kuvertüre zugeben, wieder schwenken erneut für 15 - 20 Minuten in den Kühlschrank geben, bis die Kuvertüre vollständig ausgehärtet ist. Einen Teller leicht erwärmen, so dass Ihr ihn noch gut anfassen könnt. Die Schokoschälchen vorsichtig aus der Form lösen und je ein Schälchen nach Belieben füllen. Ein zweites Halbschälchen mit dem Rand kurz auf dem warmen Teller drücken, damit es leicht anschmilzt. Auf die gefüllte Hälfte setzen, vorsichtig zusammendrücken, damit sich die beiden Schoko-Schälchen zu einer Kugel verbinden. Aushärten lassen und nach Belieben mit Kuvertüre oder Kakaopulver oder Glitter, etc. dekorieren. Hübsch verpacken und fertig ist Euer echt bombiges Weihnachtsgeschenk!


Habt einen gemütlichen 2. Advent und Nikolaustag.🎅


 


426 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fluffige Quarkhasen

Met-Boller

Gebackene Met-Mäuse

bottom of page