top of page

Würzige Amerikaner zu Halloween 🎃 🦇

(enthält Werbung durch Produktnennung und Verlinkung - ohne Auftrag)*


Heute hatte ich hohen Besuch in meiner Küche. Ihre Ladyschaft Mausi von Flatter und ihr hochwohlgeborener Freund Kürbi vom Gruselfeld unterstützten mich beim Backen. Auf dem Programm: Amerikaner. Und weil schließlich bald Halloween ist, gab's die süßen Leckereien im dezenten Grusellook. Während Mausi für die Deko verantwortlich war, sorgte Kürbi für das aromatische Extra. Die herbstliche Gewürzmischung "Pumpkin Pie Spice" von Just Spices eignet sich nicht nur für Kürbiskuchen, sie gibt auch meinen Amerikanern einen ganz besonderen Pfiff und macht sie herrlich herbstlich-würzig.

Der SuperStreusel-Mix "Gruselchen" mit kleinen Gespensterchen, Fledermäusen und Totenköpfen kommt mit seinen rosa Farbtönen ganz ungewöhnlich, aber echt schick daher. Die Gespenster und Totenköpfe glitzern sogar ein wenig! 😍

Die Amerikaner sind kein Hexenwerk, sondern schnell und einfach zubereitet, ideal auch fürs Backen mit Kindern.


Wer die Amerikaner ganz klassisch machen möchte, lässt das Gewürz weg und nimmt nur die Hälfte an Zuckerguss. Den färbt Ihr auch nicht lila ein, sondern lasst ihn weiß und glasiert die dunkle Seite mit geschmolzener Zartbitterkuvertüre.

Lecker sind auf jeden Fall beide Varianten. Und damit Ihr Euch selbst davon überzeugen könnt, gibt's jetzt das Rezept, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Amerikaner

(ergibt 20 - 24 Stück)


Zutaten:

100 g zimmerwarme Butter

75 g weißer Zucker

25 g brauner Zucker

1 Msp. Salz

2 Eier, zimmerwarm

40 ml Milch

250 g Mehl

1 Beutel Vanillepuddingpulver

1 Päckchen Backpulver


Für den Guss: 250 g Puderzucker Saft von 1 Biozitrone

violette Lebensmittelfarbe


Für die Deko:


Zubereitung:

Backofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Butter mit Salz, weißem und braunem Zucker schaumig aufschlagen. Die Eier unterrühren. Mehl, Puddingpulver, Backpulver und Pumpkin Spice mischen und zur Buttermasse geben. Milch zugeben und alles zu einem glatten Teig rühren.

Mit einem kleinen Eiskugelbereiter oder zwei Esslöffeln gleichmäßige, runde Portionen mit etwa 5 cm Abstand auf die vorbereiteten Backbleche geben und mit der Rückseite eines Teelöffels etwas flach drücken und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 15 - 17 Minuten gold-gelb backen.

Ein paar Minuten auf dem Blech abkühlen lassen dann mit der Oberseite nach unten, auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Puderzucker mit Zitronensaft glattrühren und in zwei gleich Hälften teilen. Eine Hälfte bleibt weiß, die andere wird mit der Lebensmittelfarbe eingefärbt. Mit einem Backpinsel die Amerikaner nacheinander bestreichen und sofort mit den Streuseln bestreuen. Am besten dekoriert Ihr jeden Amerikaner einzeln mit Zuckerguss und Streuseln, da der Guss sehr schnell trocknet und die Streusel dann eventuell nicht mehr halten. Nach dem Verzieren trocknen lassen.


Viel Spaß beim Backen und gruseligen Appetit!

*) Die Gesetzgebung in Deutschland fordert die Erfüllung einer Kennzeichnungspflicht, wenn man in seinem Blog andere Seiten verlinkt - sprich Werbung macht. Dieser Pflicht komme ich hiermit nach: Dieser Beitrag enthält Links zu Seiten von Kooperationspartnern von Küstencookie. Die tun nix! Wer nicht mag, muss nicht draufklicken, verpasst aber dafür tolle Seiten, Tipps und noch tollere Menschen, die dahinter stecken.


201 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page