top of page

Apfel-Maroni-Cupcakes mit Zimt-Buttercreme

Erntedank und der Beginn meines Lieblingsmonats - dazu müssen einfach Cupcakes sein.


Ach was ist das doch ein wunderbarer Tag! Das Erntedankfest, eines meiner liebsten kirchlichen Feste, fällt auf den 1. Oktober - den Beginn meines Lieblingsmonats!

Besser geht es fast nicht, denn so kann ich diesen Monat richtig festlich und feierlich beginnen. Das fängt für mich schon morgens mit einem schönen Erntedankgottesdienst in Oldenswort und geht mit einem Ausflug über Eiderstedt mit Besuch des Hochdorfer Gartens in Tating und dem Herbst-Kunsthandwerkermarkt in Sankt Peter-Ording weiter, sofern das Wetter sich doch noch entscheidet, trocken zu bleiben. Und wenn nicht, dann wird es ein sehr gemütlicher Erntedanktag mit vielen Kerzen, Gemütlichkeit, Kuscheldecke, Sofa, meinen Katzen und Cupcakes, die herbstlicher und festlicher für diesen Tag kaum möglich sind, wie ich finde.

"In der Sattheit des Herbstes wächst Dankbarkeit." (Jo M. Wysser)

Die Sattheit des Herbstes, sowohl in der bunten Farbenpracht, als auch in der Vielfalt der Ernte, ist am heutigen Fest besonders erlebbar. Da kommt man um Dankbarkeit gar nicht drumrum und in mir will einfach alles jubeln und sich freuen, vor allem, wenn ich an meinen kleinen Garten denke und an all die wunderbaren Blumen, Früchte und Gemüse, die er mir in diesem Jahr wieder beschert hat. Ja, ich liebe das Erntedankfest und den Oktober, das dürfen meine Cupcakes auch ausdrücken. Und deshalb stecken sie nicht nur voller herbstlicher Zutaten, wie Äpfeln und Esskastanien, sondern sind auch ganz besonders üppig und oktoberlich dekoriert mit einer feinen, zimtigen Swiss-Meringue-Buttercreme, kleinen Pilzen aus Marzipan und meinen Igelkeksen, die ich Euch erst vor kurzem gezeigt habe (und bald wieder neu backen muss, weil die irgendwie immer weniger werden). Und zur Feier des Tages darf auch ein Hauch Nusslikör auf die Cupcakes.

Na? Habe ich Euch jetzt so richtig Appetit auf Oktober gemacht? Dann bekommt Ihr jetzt schnell das Rezept, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!


Erntealtar, Erntedankfest, Erntedankaltar, Witzwort, Eiderstedt, Cupcakes, backen im Herbst, Igelkekse, Apfelmuffins, Maroni, Esskastanien, Swiss Meringue Buttercreme, schweizer Buttercreme, Küstencookie, Kuestencookie, Foodblog, Nordfriesland, Erntedank, Oktober, essen im norden

Apfel-Maroni-Cupcakes mit Zimt-Buttercreme

(ergibt ca. 12 Stück)



Das braucht Ihr:

Für die Muffins:

Cupcakes, backen im Herbst, Igelkekse, Apfelmuffins, Maroni, Esskastanien, Swiss Meringue Buttercreme, schweizer Buttercreme, Küstencookie, Kuestencookie, Foodblog, Nordfriesland, Erntedank, Oktober, essen im norden
  • 3 Eier

  • 1 Tasse Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 1/2 Tasse Apfelmus

  • 3/4 Tasse Mehl

  • 1 Tl Backpulver

  • 1/4 Tl Zimt

  • 100 g Esskastanien, gekocht und grob zerbröselt

Zum Tränken:

  • Nusslikör, alternativ Amaretto

Für die Zimt-Buttercreme:

  • 2 Eiweiß

  • 120 g Rohrohrzucker

  • 150 g Butter

  • 1 Eßl Ahornsirup

  • 1/4 Tl Kakaopulver

  • 1/4 Tl Zimt

Für die Deko:

  • Nach Belieben: Igelkekse, Marzipanpilze, herbstliche Streusel, ...


So geht's:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

  3. Für die Muffins Eier mit Zucker und Salz gut schaumig rühren, bis sich das Volumen fast verdoppelt hat.

  4. Apfelmus zugeben und vorsichtig mit einem Schneebesen unterziehen.

  5. Alle übrigen Zutaten für die Muffins gut mischen und unter die Teigmasse heben.

  6. In die Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 20 Minuten backen.

  7. Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und etwa 5 Minuten in der Form ruhen lassen und jeden Muffin mit je einem halben Teelöffel Nusslikör oder Amaretto beträufeln.

  8. Dann aus der Backform nehmen und auf einem Kuchengitter gut abkühlen lassen.

  9. Für die Buttercreme Eiweiß und Zucker in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad mit einem Schneebesen einige Minuten verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Achtung! Das Wasser darf nicht kochen! Alle wichtigen Tipps zur Zubereitung der Swiss-Meringue-Buttercreme findet Ihr hier.

  10. Vom Wasserbad nehmen und mit den Schneebesen des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine auf höchster Stufe gut 10 Min. weiterschlagen, bis die Eimasse auf Zimmertemperatur abgekühlt ist.

  11. Auf mittlerer Stufe weiterrühren und dabei die Butter esslöffelweise zugeben.

  12. Ca. 15 Min. auf niedriger Stufe weiterschlagen. Die Buttercreme sieht zwischendurch geronnen aus. Keine Panik! Das gehört so. Immer schön weiter schlagen, nach ein paar Minuten ist sie wieder glatt.

  13. Ahornsirup, Kakaopulver und Zimt einrühren.

  14. Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen und die Muffins damit garnieren.

  15. Nach Belieben mit herbstlichen Streuseln, Marzipanpilzen, Igelkeksen... dekorieren.


Gutes Gelingen und habt einen tollen Oktober!🎃

Cupcakes, backen im Herbst, Igelkekse, Apfelmuffins, Maroni, Esskastanien, Swiss Meringue Buttercreme, schweizer Buttercreme, Küstencookie, Kuestencookie, Foodblog, Nordfriesland, Erntedank, Oktober, essen im norden
 

141 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Herbst-Cupcakes

Comments


bottom of page