• KĂŒstencookie

Wirbel im BĂ€rlauchbrot đŸŒ±đŸŒ



Es ist BĂ€rlauchzeit! Und damit beginnt fĂŒr mich ganz offiziell die Ernte- und Einmachsaison. Das frische grĂŒne Kraut mit den großen BlĂ€ttern sprießt rund um meinen Garten und verbreitet seinen wĂŒrzigen Duft ĂŒberall. Zeit, mein kleines Erntekörbchen zu schnappen und auf ins frische GrĂŒn! Da ich mich mit BĂ€rlauch sehr gut auskenne, weiß ich auch, was ich pflĂŒcken darf.

Wichtig! FĂŒr alle, die sich unsicher sind oder sich nicht gut auskennen gilt: Vorsicht! Die langen, spitzen BĂ€rlauchblĂ€tter sind optisch mit den hochgiftigen MaiglöckchenblĂ€ttern leicht zu verwechseln! BĂ€rlauch erkennt man an seinem typischen Geruch. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, nehmt am Besten jemanden mit, der sich auskennt oder kauft BĂ€rlauch beim KrĂ€uterhĂ€ndler auf dem Wochenmarkt. Sicher ist sicher! 🙂

Wenn Ihr dann Euren BĂ€rlauch habt und bereit seid, kann es losgehen mit der Verarbeitung. Ich habe heute BĂ€rlauchbrot mit einem hĂŒbschen Swirl - oder auf gut deutsch: Wirbel - gebacken. Und ganz ehrlich: So frisch gebacken und noch ein wenig ofenwarm braucht dieses fluffige, wĂŒrzige Brot fĂŒr mich nix außer ein wenig frische Butter und fertig ist die Mahlzeit.

Hab ich Euch jetzt den Mund ein wenig wĂ€ssrig gemacht? Ja? Na, denn gibt's jetzt aber ganz flott das Rezept, wie immer ganz nach dem KĂŒstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!



BĂ€rlauchbrot

Zutaten:

FĂŒr den Hefeteig:

500 g Dinkelmehl

1 Beutel Trockenhefe

1 Tl Meersalz

150 ml lauwarmes Wasser

100 ml lauwarme Buttermilch

1 Eßl Honig

75 ml Olivenöl


FĂŒr die FĂŒllung:

2 gute Handvoll frischer BĂ€rlauch

1 Tl Olivenöl

150 g FrischkÀse

1 Msp. Chili

1/2 Tl Meersalz


Zubereitung:

FĂŒr den Hefeteig Mehl, Trockenhefe und Salz in einer großen SchĂŒssel gut mischen. Wasser, Buttermilch, Honig und Öl zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. An einem warmen Ort (z.B. auf einem warmen Heizkörper) etwa eine Dreiviertelsunde gehen lassen., bis das Volumen sich verdoppelt hat.

Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Alle Zutaten fĂŒr die FĂŒllung in eine SchĂŒssel geben und pĂŒrieren. Den Teig auf einer bemehlten ArbeitsflĂ€che ca. 1 cm dick und genauso breit, wie Eure Kastenform lang ist, ausrollen. Mit der FĂŒllung bestreichen, dabei gut 2 cm vom Rand Abstand lassen. Den Teigstreifen von der schmalen Seite her aufrollen und in die vorbereitete Backform legen. Jetzt den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und das Brot nochmals gehen lassen, wĂ€hrend Euer Ofen aufwĂ€rmt.

Das BĂ€rlauchbrot im vorgeheizten Backofen bei 180°C 45 - 50 Minuten lang goldgelb backen. Mittels Klopftest prĂŒfen, ob das Brot durchgebacken ist: Das Brot kurz aus der Form nehmen, auf die Unterseite klopfen - wenn es hohl klingt, ist es durchgebacken. Wenn nicht: Nochmal in die Form und weitere 5 Minuten backen.

Nach dem Backen auf einem Kuchengitter abkĂŒhlen lassen. Mit frischer Butter servieren.


Guten Appetit!


335 Ansichten

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen