• KĂŒstencookie

Ein dickes Helau auf schlankes GebĂ€ck: Berliner aus dem Backofen đŸŽ‰đŸ€Ą

Fasching, Fasnet, Fastnacht, Karneval ... egal wie man die 5. Jahreszeit auch nennt, sie ist bunt, lustig und voller Lebensfreude und Tradition.

Eine dieser Traditionen sind Berliner. Die mĂŒssen einfach dabei sein, zumal man damit ja auch einen beliebten und weit verbreiteten Faschingsscherz machen kann: einer der sĂŒĂŸen Gesellen ist mit Senf gefĂŒllt. Das ist nicht lecker! Wirklich! đŸ€Ł

Es geht aber auch anders: Eine Tradition in unserer Familie war stets am Rosenmontag die großen KarnevalsumzĂŒge aus Köln, Mainz und DĂŒsseldorf im Fernsehn zu schauen. Und das nicht einfach nur so. Nein! Da wĂŒrde eine kleine familiĂ€re Faschingsparty draus. Das Wohnzimmer wurde mit bunten Luftschlangen und Luftballons dekoriert und die Familie versammelte sich.🎉

Wir haben uns ein wenig verkleidet und bevor der Karnevalsumzugs-Marathon losging, hatte Mama frische Berliner beim BĂ€cker geholt.đŸ€Ą

Hier im Norden wird Fastnacht nicht so ĂŒppig gefeiert wie im SĂŒden. Aber die KarnevalsumzĂŒge im Fernsehn schaue ich immer noch. Mit den frischen Berlinern vom BĂ€cker ist es allerdings auch nicht ganz so einfach, da die nĂ€chste BĂ€ckerei doch ein paar Kilometer entfernt ist.

Aber das ist lĂ€ngst kein Hindernis. Schließlich kann man die marmeladegefĂŒllten Köstlichkeiten ja selber backen und das sogar im Backofen. Das macht die Berliner "schlanker", erspart den öligen Dampf der industriell gehĂ€rteten Fette im Haus und geht sogar noch ein wenig schneller als frittieren.

Was die FĂŒllung betrifft: hier gibt es wenig Vorschriften. Es gibt regionale Unterschiede. So wird im sĂŒdlichen Deutschland eher zu roten KonfitĂŒren (z.B. Himbeer) gegriffen, im Norden und Osten auch gerne zu Pflaumenmus. Ganz besonders lecker ist auch eine FĂŒllung mit Eierlikör oder Nuss-Nougat-Creme oder Vanillepudding. Was schmeckt ist erlaubt (... und glaubt mir: der Senfberliner ist echt nicht lecker!). 😁

Tipp: Wenn Ihr die Berliner mit Eierlikör fĂŒllen wollt, nehmt einen sehr dickflĂŒssigen Likör oder erhitzt ihn und dickt ihn mit StĂ€rke an.

Marmeladen und Nuss-Nougat-Creme solltet Ihr ganz kurz erwĂ€rmen, damit sie zum FĂŒllen etwas flĂŒssiger sind.

Die fluffigen Ofenberliner schmecken mindestens genauso lecker wie ihre in Fett gebackenen BrĂŒder.

Probiert sie einfach aus. Hier kommt das Rezept - selbstverstĂ€ndlich ganz nach dem KĂŒstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!

Berliner aus dem Backofen

(Ergibt 12 StĂŒck)


Zutaten:

FĂŒr den Teig:

100 ml Milch

50 ml Naturjoghurt, fettarm

1 Pck Trockenhefe

400 g Mehl

1 mittelgroßes Ei

50 g Zucker

1 Pck Vanillezucker

1 Prise Salz

90 g zimmerwarme Butter

FĂŒr die FĂŒllung:

1 Glas Pflaumenmus, oder eine Marmelade nach Belieben (ohne Kerne), Nougat, Eierlikör...

FĂŒr die Deko:

2 Eßl Butter

1 Pck Puderzucker

Optional: KuvertĂŒre und bunte Streusel


Zubereitung:

Milch und Joghurt mit der Butter leicht erwĂ€rmen. Die Mischung sollte handwarm sein. Mehl, Trockenhefe, Zucker, Vanillezucker und Salz gut mischen. Milch-Joghurt-Butter-Mix und Ei zugeben und alles zu einem glatten, festen Teig verkneten. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Den Teig zu einer Schlange rollen, in 12 gleichmĂ€ĂŸige StĂŒcke schneiden und zu kleinen Kugeln formen. Mit genĂŒgend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und leicht flach drĂŒcken. Mit Frischhaltefolie und darĂŒber einem warmen, feuchten Tuch abdecken mindestens 30 min an einem warmen Ort gehen lassen, bis die Berliner doppelte GrĂ¶ĂŸe bekommen haben. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Berliner 15 - 20 Minuten goldbraun backen.

Sofort vom Backblech nehmen und auf einem Kuchengitter leicht abkĂŒhlen lassen, bis sie sich noch handwarm anfĂŒhlen. Die Butter fĂŒr die Deko schmelzen und die Berliner von beiden Seiten bestreichen.

Die Marmelade leicht erwĂ€rmen, damit sich die Berliner besser fĂŒllen lassen, in eine Garnierspritze mit langer LochtĂŒlle geben und die Berliner fĂŒllen. VollstĂ€ndig abkĂŒhlen lassen.

Ebenfalls von beiden Seiten dick mit Puderzucker bestĂ€uben. Optional mit KuvertĂŒre und bunten Streuseln verzieren.

Guten Appetit und Helau!đŸ€ đŸ€ĄđŸ‘ș🎊

Ofenberliner mit 3 verschiedenen FĂŒllungen: Eierlikör, Nougat, Pflaumenmus

444 Ansichten