top of page

Bratapfel-Muffins mit Marzipan

Der Nikolaus war da und hat den Duft von Bratäpfeln im Gepäck.


"... Äpfel, Nuss und Mandelkern - essen fromme Kinder gern." Das wusste schon Husums bekanntester Sohn Theodor Storm. Ob er auch wusste, was man aus diesen schlichten Zutaten alles zaubern kann? Nun, ein Kostverächter war er nicht, deshalb bin ich mir sicher, dass Theodor Storm gerne den ein oder anderen Bratapfel genossen hat. Vielleicht mit Rosinen und Mandeln gefüllt, vielleicht mit Marzipan.

"Es sinkt auf meine Augenlider ein goldner Kindertraum hernieder. Ich fühl's, ein Wunder ist geschehn." (Theodor Storm)

Ganz sicher kannte Theodor aber nicht die Bratapfel-Variante, die der Küstencookie-Nikolaus heute für Euch im Gepäck hat: Bratapfelmuffins mit Marzipan.

Damit habe ich heute meine Kolleginnen und Kollegen im Büro überrascht - nein, nicht ich ... der Nikolaus war das doch!

Und Euch hat der Nikolaus das Rezept mit gebracht, denn Äpfel, Nuss und Mandelkern in dieser schönen Form schmecken auch die ganze Weihnachtszeit durch oberlecker.

Also: Nich' lang schnacken - einfach backen!


Bratapfelmuffins, Bratäpfel, Muffins, Bratapfel, Foodblog, Rezept, Rezepte, Marzipan, Kuestencookie, Küstencookie, Nordfriesland, Schleswig-Holstein, Backschule, Backkurse

Bratapfel-Muffins

(Ergibt 12 Stück)



Das braucht Ihr:


  • 1 Ei

  • 50 g Vanillezucker

  • 1 Prise Salz

  • 50 ml Öl

  • 50 ml Milch

  • 75 g Mehl

  • 1 gestrichener Teelöffel Backpulver

  • 2 Eßl Haselnüsse, gemahlen

  • 12 sehr kleine Äpfel, entkernt, oder 3 mittelgroße Äpfel, geviertelt

  • 100 g Marzipan, in 12 gleichgroßen Portionen

  • 4 Eßl Mandelsplitter

Für die Deko:

  • Schokoladentaler (optional)


So geht's:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

  3. Ei mit Zucker und Salz sehr schaumig schlagen.

  4. Öl und Milch unterrühren.

  5. Mehl, Backpulver und Haselnüsse gut mischen und unter die Teigmasse heben.

  6. Den Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen.

  7. Die Äpfel mit Marzipan füllen. Bei Apfelstücken wird das Marzipan etwas flach gedrückt und um die Apfelstücke gelegt.

  8. Äpfel auf den Teig setzen.

  9. Muffins mit Mandelsplittern bestreuen.

  10. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 20 Minuten goldbraun backen.

  11. Die Muffins etwa 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann zum vollständigen Abkühlen auf ein Kuchengitter stellen.

  12. Nach Belieben mit Schokotalern verzieren.


Ich wünsche Euch einen schönen Nikolaustag und viel Spaß beim Backen.


174 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires

Les commentaires n'ont pas pu être chargés.
Il semble qu'un problème technique est survenu. Veuillez essayer de vous reconnecter ou d'actualiser la page.
bottom of page