• Küstencookie

Der MÄNNERKUCHEN.... ...(nicht) nur für Männer!🍫🍻🥃🥓

(enthält Werbung ohne Auftrag)

Wie es dazu kam....

Eigentlich bin ich immer auf der Suche... nach neuen und spannenden Backrezepten. Irgendwann wurde mir bewusst, dass die meisten Kuchen und Torten irgendwie "weiblich" anmuten - sowohl optisch, als auch geschmacklich. Und so war schnell klar: es muss auch ein Rezept für Männer - für echte Kerle - her.

Nun war die Frage: Was wäre so ein typischer "Männerkuchen"? 🤔

In diesem Fall war (wie so oft) 100% Verlass auf mein wunderbar funktionierendes Kopfkino und vor meinem inneren Auge erstrahlte das für mich passendste Symbolbild zum Stichwort "Männlichkeit": Hugh Jackman (ja - ich bin bekennender Wolverine-Fan) im Holzfällerhemd mit geschulterter Axt in den tiefen Wäldern der Rocky Mountains.

Perfekt! Und nun weiter mit dem Kopfkino:

In der rechten Hand die geschultert Axt und in der linken ... ein Cremetörtchen!??? Geht gar nicht! Schließlich ist Hugh für mich schon Sahneschnitte genug 😁

Nein, mit meinem für mich so perfekten Kopfkinobild assoziiere ich kein Cremetörtchen. Viel passender ist hier das beste dunkle Bier der Welt aus Deutschlands nördlichster Brauerei: "Dark Amber " der Flensburger Brauerei. Das malzige, karamellige, feinbittere Ale harmoniert so perfekt mit der Zartbitterschokolade, knackigen Nüssen, Whiskey, und Speck... das, Ihr Lieben, ist nicht nur einfach ein Geschmackserlebnis - es ist ein Geschmacksabenteuer! 😍

Und wie ich so gedanklich in meinem Abenteuer schwelgte, zeigte mir mein wunderbares Kopfkino meinen perfekten Männerkuchen - und der harmoniert super mit Hugh Jackman 😁

Dunkles Bier sorgt für einen lockeren und saftigen Teig. Die Nüsse geben den Crunch. Die Zartbitterkuvertüre rundet alles geschmacklich ab. Und der in Ahornsirup und Whiskey glasierte Bacon ist das salzige Highlight, das für eine Geschmacksexplosion sorgt.

Ich hoffe, ich habe Euch jetzt den Mund wässrig gemacht und Ihr könnt es kaum erwarten loszulegen. Und deshalb gibt's nun das Rezept - ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken einfach - backen!

Der Männerkuchen

Zutaten:

2 Tassen Zucker

3 Tassen gemahlene Walnüsse

2 Tassen Mehl

1 Backpulver

6 Eßl Kakao

1 Prise Salz

1/2 Tl Zimt

1 Tasse "Dark Amber" (alternativ: dunkles Bier)

4 Eßl Ahornsirup

1 Tasse Öl

5 Eier

Für die Deko:

200g Zartbitterkuvertüre

gehackte und ganze Walnüsse

3-4 Scheiben Bacon (Frühstücksspeck)

2 Eßl Ahornsirup

2 Eßl Whiskey


So geht's:

Backofen auf 180°C vorheizen. Backform gut einfetten und ausmehlen.

Zucker, gem. Nüsse, Mehl, Backpulver, Kakao, Salz und Zimt gut mischen. Bier, Ahornsirup, Öl und Eier zugeben und rühren, bis der Zucker im Teig nicht mehr knirscht.

In die Gugelhupf- oder Kranzform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180°C eine Stunde backen. Abkühlen lassen.

Die Kuvertüre schmelzen. Whiskey und Ahornsirup mischen. Den Bacon kurz darin eintauchen und in einer heißen Bratpfannne ohne zusätzliches Fett knusprig braten. Die Kuvertüre über den Kuchen gießen und sofort den in kleinere Stücke gebrochenen Bacon und die Walnüsse darüber streuen.

Und dann:

Guten Appetit 😊

822 Ansichten