• Küstencookie

Rustikales Dinkel-Kefir-Brot 🍞


Ich kann ja auf vieles verzichten - aber nicht aufs Backen! 😄 Und wenn ich mir schon vorgenommen habe, in der Fastenzeit (überwiegend) auf die süßen Sünden zu verzichten, dann backe ich eben Brot.😁

Irgendwann habe ich mal gelesen, dass der Duft von frisch gebackenem Brot auf Platz eins der weltweit beliebtesten Gerüche liegt. Kann ich bestätigen, vor allem jetzt gerade, wo ein ofenfrisches Dinkel-Kefir-Brot in meiner Küche gerade eben seinen Platz zum Abkühlen auf dem Kuchengitter eingenommen hat. Ich weiß, es dauert noch eine ganze Zeit, bis es kalt genug zum Anschneiden ist ... aber wenn ich nur ein ganz kleines Stückchen ... nur zum probieren ... (Ich erzähle gleich weiter, wenn ich den Mund wieder leer hab)... 😄

Sorry, aber Selbstbeherrschung und frisch gebackenes Brot lassen sich für mich nicht in einem Satz vereinbaren, geschweige denn in einem kleinen Raum wie meiner Küche. Ist aber auch ein echter Genuss! Das Dinkel-Kefir-Brot hat einen vollen, runden Geschmack. Die Kruste ist knusprig und nicht zu dick und der Kefir macht den Teig schön luftig und locker. Das rustikale Brot passt zu herzhaftem und süßem Belag, ist schnell gebacken...

...und ich gerate wieder in Versuchung. Also verlasse ich kurz meinen Arbeitsbereich, schreibe diesen Beitrag und dann geht's weiter ... endlich! 😊

Damit Ihr nachvollziehen könnt, wie es mir gerade erging, bekommt Ihr nun ganz schnell das Rezept.

Also: Nich' lang schnacken - einfach backen!

Rustikales Dinkel-Kefir-Brot

(Ergibt 1 Kastenbrot)


Zutaten:

Trockene Zutaten:

500 g Dinkelmehl

1 Pck. Trockenhefe

1 gestrichener Tl Meersalz

1/2 Tl Zucker

3 - 4 Eßl Leinsamen, geschrotet

2 - 3 Eßl Flohsamen


Flüssige Zutaten:

4 Eßl Olivenöl

400 g Kefir


Für die Form:

1 Eßl Butter

1 gehäufter Eßl Mehl

3 Eßl Haferflocken


Zubereitung:

Die trockenen Zutaten gut mischen. Kefir und Öl einkneten bis ein glatter Teig entsteht, ca. 30 - 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig mindestens 1,5-faches Volumen bekommen hat.

Eine Kastenform einfetten und gut bemehlen und den Boden der Form mit Haferflocken ausstreuen. Brotteig einfüllen und in den kalten Backofen auf mittlere Einschubhöhe geben. Den Backofen auf 250°C stellen. Während des Aufheizens geht der Hefeteig noch einmal schön auf.

Ab Erreichen der Backtemperatur das Brot 5 bis 10 Minuten lang bei 250°C backen, dann die Temperatur auf 190°C runterschalten und ca. 40 Minuten goldbraun weiterbacken. So erhält das Brot eine schön knusprige Kruste. Klopftest machen: Auf das Brot klopfen, wenn es hohl klingt, ist das Brot fertig.

Nach dem Backen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und versuchen zu warten, bis man es anschneidet. 😁

Guten Appetit! 😊🍞