top of page

Erdbeer-Buttermilch-Gugelhupf đŸ“đŸ¶

Erdbeerkuchen mal anders mit schickem Marmormuster in zartrosa.

Erdbeerkuchen, Gugelhupf, Erdbeergugelhupf, KĂŒstencookie, Kuestencookie, Nordfriesland, Erdbeeren,  Rezepte, Backen

Wie Ihr wisst, experimentiere ich ja gern. Mit Erdbeeren lassen sich ganz wunderbare Dinge experimentieren. Und manchmal, tja, manchmal geht so ein Experiment grĂŒndlich daneben. Voller Motivation mal etwas anderes auszuprobieren und einen tollen Erdbeer-Swirl-Gugelhupf zu machen, wagte ich mich an ein neues RĂŒhrkuchenrezept - mit griechischem Joghurt und pĂŒrierten Erdbeeren sollte es sein. Der Teig fĂŒhlte sich super an, vom Swirlen mittels Schaschlikspieß wurde gleich ein kurzes Filmchen gedreht. Ja, so hoch motiviert war ich. Das Ergebnis demotivierte allerdings: Irgendwie sah der Kuchen schon merkwĂŒrdig aus - klein, zusammengesucht und viel zu schwer. Noch nie im Leben hatte ich einen so dermaßen speckigen Kuchen gebacken. Okay, weg mit dem Rezept, neues Experiment. 🙄

"Wahre Disziplin beweist, wer Erdbeeren pflĂŒcken kann, ohne sich dabei welche in den Mund zu stecken." (Redensart)

Die Disziplin beim ErdbeerpflĂŒcken habe ich zwar nicht, aber immerhin beim Backen und mein neuer Erdbeerkuchen ist so geworden, wie ich das wollte. Kein Swirl, denn dazu ist mein neuer Teig zu flĂŒssig, aber dafĂŒr ein schickes Marmormuster in erdbeerrosa. So soll das sein und lecker geworden ist das PrachtstĂŒck auch. Jepp, da ist sie wieder meine Motivation - Gott sei Dank!

Man könnte den Kuchen auch in einer normalen Springform backen, aber mal ehrlich: Gibt es eine sonntÀglichere Kuchenform als einen Gugelhupf?!

Noch ein kleiner Tipp: Ein bisschen Schlagsahne und/oder eine Kugel Vanilleeis passen super zu dem Erdbeer-Buttermilch-Gugelhupf.

Ich hoffe, ich habe Euch jetzt den Mund nicht allzu wÀssrig gemacht. Doch dagegen gibt's ja bekanntlich ein Rezept, also: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Erdbeer-Buttermilch-Gugelhupf

Das brauchst Du fĂŒr einen Gugelhupf mit 22 cm Durchmesser:


FĂŒr den Teig:

  • 4 Eier

  • 200 g Zucker

  • 1 Tl Vanillezucker oder Rosenzucker

  • 1 Msp. Salz

  • 200 ml Öl

  • 100 ml Buttermilch

  • 100 g Erdbeeren, pĂŒriert

  • 2 x 150 g Dinkelmehl 630 (alternativ Weizenmehl 405)

  • 2 x 1/2 Beutel Backpulver

FĂŒr die Glasur:

  • 100 g weiße Schokolade

  • 100 g Sahne

FĂŒr die Deko

  • Erdbeeren

  • essbare BlĂŒten, z.B. Hornveilchen

  • optional: bunte Streusel

Und so geht's:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Eine Gugelhupfform gut einfetten und ausmehlen.

  3. Die Eier mit dem Zucker, Vanille- oder Rosenzucker und dem Salz gut 10 Minuten auf höchster Stufe des RĂŒhrgerĂ€ts/der KĂŒchenmaschine hell schaumig schlagen.

  4. Auf niedrigste Stufe schalten und das Öl zugeben.

  5. Den Teig auf zwei SchĂŒsseln in zwei gleichschwere HĂ€lften verteilen.

  6. Buttermilch in die erste TeighĂ€lfte auf niedrigster Stufe einrĂŒhren.

  7. Das ErdbeerpĂŒree in die zweite TeighĂ€lfte einrĂŒhren, auch auf niedrigster Stufe.

  8. Je 150 g Mehl mit einem halben Beutel Backpulver gut mischen und mit einem Teigschaber unter die Teige heben.

  9. Mit einer Suppenkelle immer abwechselnd Erdbeerteig und Buttermilchteig in die Gugelhupfform fĂŒllen, bis beide Teige aufgebraucht sind.

  10. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 45 Minuten lang backen. StÀbchenprobe nicht vergessen!

  11. Etwa 10 Minuten in der Form auskĂŒhlen lassen, dann auf ein Gitter stĂŒrzen und vollstĂ€ndig abkĂŒhlen lassen.

  12. FĂŒr die Ganache die Schokolade fein hacken und mit der Sahne in einem Topf langsam unter RĂŒhren erwĂ€rmen, bis die Schokolade geschmolzen ist.

  13. Etwas abkĂŒhlen lassen und ĂŒber den Gugelhupf gießen.

  14. Mit Erdbeeren, BlĂŒten und Streuseln dekorieren.

Guten Appetit und have a berry good day!


 


624 Ansichten

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen
bottom of page