top of page

Fluffige Quarkhasen

Süße Häschen zum Osterbrunch - ganz frisch oder auf Vorrat gebacken...

Quarkhasen, Quark-Ölteig, Ostern, Osterhasen, Ostergebäck, Foodblog, Backschule, Husum, Nordfriesland, Küstencookie, Kuestencookie

Kaum hat die Fastenzeit begonnen, bin ich back-gedanklich ja schon wieder einen Schritt weiter - beim Osterfest. Schließlich will man sich gut vorbereiten und - ähnlich wie Weihnachten - frühzeitig den Plan für den Osterbrunch haben. Zumal mir in diesem Jahr die Zeit irgendwie davon läuft. Ostern ist aber auch wirklich sehr früh und das ist kein Aprilscherz, obwohl besagter Tag auf Ostermontag fällt. Eine Stunde kürzer ist Ostern auch, denn in der Nacht zum Sonntag wird die Uhr auf Sommerzeit gestellt. Auch das noch!

"Der frühe Hase legt das Ei." (Frei von mir nach einem deutschen Sprichwort)

Frei nach diesem von mir kreierten Sprichwort heißt es also jetzt bereits überlegen und auch mal das ein oder andere Probebacken. Schließlich soll der Osterbrunch ja auch richtig gut gelingen. Wie schön, dass es immer wieder Rezepte gibt, die bereits eine lieb gewonnene Tradition zu diesem Anlass sind. Fluffige Häschen aus Quark-Ölteig gehören definitiv dazu.

Das tolle an diesen Hasen ist, man kann sie bereits einige Zeit vor Ostern backen, einfrieren und dann pünktlich zum Brunch noch einmal kurz aufbacken. Und - schnell wie der Osterhase - habt Ihr frisches Gebäck auf Eurem Brunchbuffet oder auch zum Kaffeekränzchen. Und mit einer kleinen Schleife drumherum, sind die Quarkhasen auch ein schönes Mitbringsel für die Liebsten.


Auf Vorrat backen und später aufbacken:

Der Trick ist simpel: Beim Backen verkürzt Ihr die Backzeit um 5 Minuten und nehmt Eure Hasen aus dem Ofen, wenn sie zwar gut gebacken, aber noch hell sind. Das entspricht dann einer Backzeit von 10 - 15 Minuten. Lasst die Hasen vollständig abkühlen, dann friert Ihr sie ein. Zum Brunch heizt Ihr Euren Backofen dann auf 180°C Ober-/Unterhitze vor. Gebt die gefrorenen Hasen für 10 - 12 Minuten in den Ofen und backt sie goldgelb.


So, Ihr Lieben, damit Ihr nun auch mit den ersten Vorbereitungen für Ostern starten könnt, gibt's hasenschnell das Rezept, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!


Quarkhasen, Quark-Ölteig, Ostern, Osterhasen, Ostergebäck, Foodblog, Backschule, Husum, Nordfriesland, Küstencookie, Kuestencookie

Fluffige Quarkhasen

Das braucht Ihr:


Quarkhasen, Quark-Ölteig, Ostern, Osterhasen, Ostergebäck, Foodblog, Backschule, Husum, Nordfriesland, Küstencookie, Kuestencookie

Für den Teig:

  • 150 g Magerquark

  • 1 Ei (Gr. M)

  • 50 ml Sonnenblumenöl

  • 50 ml Milch

  • 300 g Dinkelmehl

  • 1 Pck. Backpulver

  • 4 Eßl Vanillezucker

  • 1 Prise Salz

  • Abrieb einer halben Bio-Zitrone


Für die Deko:

  • Puderzucker


So geht’s:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  3. Quark, Ei, Öl und Milch gut 3 Minuten auf höchster Stufe des Rührgerätes verquirlen.

  4. Dinkelmehl, Backpulver, Vanillezucker, Zitronenabrieb und Salz mischen.

  5. Mehl-Mix zur Quarkmasse geben und alles zu einem glatten Teig verkneten, der die Konsistenz eines Hefeteiges hat.

  6. Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche 2 cm dick ausrollen.

  7. Hasen ausstechen und auf das vorbereitete Backblech legen.

  8. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 15-20 Minuten goldgelb backen.

  9. Für die Deko Zucker mit Vanillezucker mischen.

  10. Quarkhasen direkt nach dem Backen mit Puderzucker bestäuben

  11. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


Guten Appetit!

Quarkhasen, Quark-Ölteig, Ostern, Osterhasen, Ostergebäck, Foodblog, Backschule, Husum, Nordfriesland, Küstencookie, Kuestencookie

 

Quarkhasen, Quark-Ölteig, Ostern, Osterhasen, Ostergebäck, Foodblog, Backschule, Husum, Nordfriesland, Küstencookie, Kuestencookie

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page