• Küstencookie

Fluffiger Stachelbeer-Käsekuchen ohne Boden



Dass ich Beeren jeglicher Art liebe, ist mittlerweile weithin bekannt. Es ist also nicht verwunderlich, dass in meinem Garten auch ein Stachelbeerstrauch steht. Die kleinen, säuerlichen Vitaminbömbchen finde ich auch richtig lecker - wenn nur die Ernte nicht so schmerzhaft wäre! Irgendwie bekomme ich es nie wirklich hin, die Beeren verletzungsfrei zu pflücken. 🤕

Die Stacheln an den Zweigen der Sträucher sind aber auch echt biestig. Vielleicht ist die mühselige Ernte ja auch der Grund, warum man Stachelbeeren kaum in Märkten zu kaufen bekommt. Aber was soll's - jedes Pieksen wird durch köstliches Beerenaroma belohnt.🤗

Am besten kommt dieses köstliche Beerenaroma ja in Kuchen zur Geltung, finde ich. Hier in Nordfriesland liebt man die Stachelbeeren in einer süßen Trümmertorte. Stachelbeerkuchen mit Baiserhaube kenne ich seit meiner Kindheit. Aber ich wäre nicht ich, wenn ich nicht immer wieder etwas Neues ausprobieren und experimentieren würde.

Mein heutiges Rezept hat ehrlich gesagt auch ein wenig mit Resteverwertung zu tun. Ich hatte noch zwei Eier und eine Packung Schichtkäse, sowie einen Becher Sahne über. Hinzu kamen meine frisch geernteten Stachelbeeren und irgendwie hatte ich schon seit gefühlt ewiger Zeit keinen Käsekuchen mehr gegessen.Also: Zeit für ein neues Experiment. Das Ergebnis ist ein fluffig-lockerer Käsekuchen ohne Boden mit Stachelbeeren. Die fruchtige Säure und der süße Käsekuchen harmonieren ganz wunderbar miteinander. Probiert es doch mal aus.

Ich verabschiede mich erstmal für zwei Wochen in eine kreative Sommerpause.😎🌞

Aber vorher gibt's selbstverständlich das Rezept ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Stachelbeer-Käsekuchen ohne Boden

(Für eine Backform mit 26 cm Durchmesser)

Zutaten:

500 g Schichtkäse oder gut abgetropften Magerquark

200 g Sahne

150 g Zucker

1 Prise Salz

1 Pck. Vanillezucker

2 große Eier

100 ml Rapsöl

200 g Dinkelmehl

1 Pck. Backpulver

500 g Stachelbeeren


Für die Deko:

500 ml Schlagsahne

ein paar Stachelbeeren


Zubereitung:

Den Backofen auf 160°C vorheizen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auskleiden.Schichtkäse und Sahne cremig rühren. Zucker, Vanillezucker, Salz, Eier und Öl unter Rühren zugeben. Dinkelmehl und Backpulver mischen und unterrühren. Stachelbeeren unterheben und den Teig in die Form füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 160°C etwa 50 Minuten backen, bis der Kuchen leicht zu bräunen beginnt. Mit einem Messer vom Rand lösen, damit der Kuchen beim Erkalten keine Risse bekommt, und in der Form gut auskühlen lassen. Mit geschlagener Sahne servieren und genießen.


Guten Appetit! 😊


Holt Euch die neuen Küstencookie-Kalender für 2021! Ein Klick auf das Bild und schon seid Ihr in meinem Kalendershop:

:


212 Ansichten