top of page

Gesunde Rüblimuffins

Gesüßt mit Honig und Datteln.

Rüblikuchen, Muffins, Ostergebäck, wenig Zucker, Frühlingsanfang, Rüblimuffins, Karottenkuchen, Rezept, backen, Foodblog, Nordfriesland, Norddeutschland, Ostern, Küstencookie, Kuestencookie

Frühlingsanfang! Der ist heute zumindest meteorologisch und wenn ich in meinen Garten schaue, dann sehe ich schon die ersten bunten Frühlingsboten: Veilchen und Krokusse blühen und die Osterglocken wachsen und wollen für das Osterfest bereit sein. Schließlich ist das schönste Frühlingsfest am Ende diesen Monats.

"Immer wieder kommt ein neuer Frühling, immer wieder kommt ein neuer März..." (Rolf Zuckowski)

Ich bereite mich auch längst auf Ostern vor. Was nie fehlen darf, ist Rüblikuchen in welcher Form auch immer.

Dieses Jahr kombiniere ich meinen Lieblingsosterkuchen mit meiner Liebe zu Muffins. Im Teig wird Zucker durch Honig und Datteln ersetzt, was die Muffins sogar ein wenig gesünder macht, aber trotzdem noch fein süß. Ganz auf Zucker wird allerdings nicht verzichtet, denn den benötigt das Frosting, allerdings in deutlich reduzierter Form. Deshalb darf man sich für die Deko auch ein paar Zuckereier mehr nehmen.

Noch ein Tipp zur Deko: verziert Eure Muffins mit Eiern und Streuseln erst kurz vor dem Servieren, damit die Farben nicht zerlaufen.

So, Ihr Lieben, ich wünsche Euch allen einen wundervollen März und einen prächtigen Frühlingsanfang. Hier kommt das Rezept, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken einfach - backen!


Joghurtfrosting, Rüblikuchen, Muffins, Ostergebäck, wenig Zucker, Frühlingsanfang, Rüblimuffins, Karottenkuchen, Rezept, backen, Foodblog, Nordfriesland, Norddeutschland, Ostern, Küstencookie, Kuestencookie

Gesunde Rüblimuffins

(Ergibt 12 Muffins)


Joghurtfrosting, Rüblikuchen, Muffins, Ostergebäck, wenig Zucker, Frühlingsanfang, Rüblimuffins, Karottenkuchen, Rezept, backen, Foodblog, Nordfriesland, Norddeutschland, Ostern, Küstencookie, Kuestencookie

Das braucht Ihr:

  • 200 g Karotten, geraspelt

  • 100 g Datteln (entkernt), fein gehackt

  • 70 ml Buttermilch

  • 2 Eier

  • 1 Eßl Honig

  • 50 ml Speiseöl

  • 200 g Mandeln, gemahlen

  • 1/2 Tl Backpulver

  • 1/2 Tl Zimt, gemahlen

  • 1 Prise Salz

Für das Frosting:

  • 50 g Butter

  • 100 g Frischkäse

  • 100 g griechischer Joghurt

  • 4 - 5 Esslöffel Puderzucker

Für die Deko:

  • Zuckereier

  • Zuckerstreusel


So geht's:

  1. Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen.

  3. Datteln mit Buttermilch fein pürieren.

  4. Eier, Honig und Öl zugeben und verquirlen.

  5. Mehl mit Backpulver, Zimt und Mandeln mischen.

  6. Karotten zum Mehlmix geben und gut mischen.

  7. Eiermix zum Karottenmix geben und mit einem Teigschaber vorsichtig verrühren.

  8. Den Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C etwa 20 - 25 Minuten backen.

  9. Nach der Backzeit 10 Minuten lang in der Form auskühlen lassen, dann auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

  10. In der Zwischenzeit Butter und Frischkäse für das Frosting miteinander verquirlen, bis die Masse schön gleichmäßig und luftig ist.

  11. Joghurt mit Puderzucker glattrühren und unter die Frischkäsemasse rühren.

  12. Frosting auf die Muffins geben und mit Zuckereiern und Streuseln dekorieren.


Guten Appetit und ganz viel Ostervorfreude.

Joghurtfrosting, Rüblikuchen, Muffins, Ostergebäck, wenig Zucker, Frühlingsanfang, Rüblimuffins, Karottenkuchen, Rezept, backen, Foodblog, Nordfriesland, Norddeutschland, Ostern, Küstencookie, Kuestencookie
 

131 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page