• Küstencookie

Handliches Müsli und Zwangsruhe und Danke - oder: Kefir-Hafer-Schoko-Cookies mit Pistazien 🌾🥛🍫

Aktualisiert: 3. Nov 2019

Rund um mein Grundstück leuchten goldgelbe Stoppelfelder. Hafer und Weizen sind geerntet - Zeit, das Getreide zu verarbeiten.

Für mich haben frische Stoppelfelder etwas nostalgisches. Ich finde, sie laden dazu ein, eine Decke auszubreiten, den Duft der Erde tief einzuatmen und einen kleinen Snack zu genießen. Und was eignet sich besser für einen kleinen Snack, als ein kerniger, knusprig-softer Cookie?!

Okay, das Wort "knusprig-soft" klingt nach einer typischen Eigenkreation von mir - aber ich finde, es beschreibt diese Cokkies am besten: Außen knusprig, innen soft, oder eben "knusprig-soft"!😁

Kefir verwende ich deshalb, weil ich gerade einen Kefirpilz für meine Nachbarn "betreue". Die sind nämlich auf Reisen und so komme ich jeden zweiten Tag in den Genuss von ganz frischem Kefir. Das lädt natürlich auch zum Experimentieren beim Backen ein. Und was soll ich sagen? Hat funktioniert.😊

Genau wie das Backen und Schreiben trotz immer noch lädierten Arm Dank meiner fleißigen Helfer funktioniert. Deshalb möchte ich an dieser Stelle einfach mal ein ganz großes Dankeschön an alle Freunde und Verwandte sagen, die mich in den letzten Wochen in allem unterstützt haben, Krankentaxi spielen, meinen Garten und mich versorgen, mir helfen die Decken abzustützen, die mir auf den Kopf fallen wollen, und die dies auch noch immer tun, da meine Zwangsruhe noch eine ganze Weile weitergeht. Am Mittwoch wird meine Schulter operiert und damit ist erst recht wieder Stillhalten und sich helfen lassen (was mir oft schwer fällt) angesagt.

Ein ganz besonderes Dankeschön:

- an Katja und Michael die so viel Zeit für mich investieren, Taxi spielen, Rasenpflege und mich auch noch immer ertragen 😄

- an Angie und Detlef, Anja und Ralf, Barbara und Gerhard, Dirk, Norbert für Hilfe, Abwechslung, Entlastung, Unterhaltung, Haustiere versorgen und verwöhnen,

- an meine Kolleginnen und Kollegen die meine Arbeit zusätzlich zu ihrer auffangen und erledigen müssen,

- an Mama und Meo, die mich tatkräftig in ihrem Urlaub bei mir unterstützt haben.

- und an alle, die mir Hilfe anbieten, auch wenn ich noch nicht darauf zurückgekommen bin.

Ganz lieben herzlichen Dank Euch allen. 😘💐❤😘

So, Ihr Lieben, und damit Ihr auch noch ein wenig die Stoppelfelder und/oder die Cookies genießen könnt, gibt's jetzt das Rezept - ganz nach dem Kuestencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!

P.S: Ihr könnt den Kefir im Rezept aber auch durch Buttermiilch ersetzen, wenn Euch das lieber ist. Das Backergebnis bleibt gleich.

Kefir-Hafer-Schoko-Cookies mit Pistazien

(ergibt ca. 24 Stück)

Zutaten:

1/2 Tasse weiche Butter

1 Ei

2/3 Tasse Kefir

1 Tasse brauner Zucker

1 Pck. Vanillezucker

1 1/2 Tassen Dinkelmehl

1 Tl Natron

2 Tassen Haferflocken (kernig)

1 Tl Zimt

1/4 Tl Salz

3/4 Tasse Schokotröpfchen

1/4 Tasse Pistazien, gehackt

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen.

In einer mittelgroßen Schüssel Butter schaumig schlagen, Ei und Kefir unterrühren. Die übrigen Zutaten gut mischen und zu der Butter-Ei-Kefir-Masse geben. Kurz zu einem luftigen Teig verkneten. Mit einem Esslöffel oder einem Eiskugelformer tischtennisballgroße Kugeln auf das Backblech setzen und leicht flach drücken. Achtet auf genügend Abstand, da der Teig beim Backen noch etwas auseinander läuft.

Mit Pistazien bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 15-18 Minuten goldbraun backen.

Abkühlen und es sich schmecken lassen.

Guten Appetit! 😋