• Küstencookie

Hipp, Hipp, Hurra! ...oder Waffelgebäck aus der Bratpfanne


Knusprig gebacken, leicht karamellig, mit Schoklade oder ohne, gefüllt, mit Obst ... Ich liebe Waffeln oder Hippen und zwar in jeglicher Form 😍

Bei meinen Backexperimenten und auf der Suche nach Tortendeko fand ich heraus, dass auch hier Waffeln wunderbar funktionieren. Allerdings ergab sich das Problem, dass es nicht so einfach ist, fertige Waffelbecher oder Eiswaffeln einzeln oder in kleinen Mengen zu bekommen, wenn man nur wenige benötigt. Ergo: Selber backen.

Im Klartext hieß das für mich: eine einfache und schnelle Variante zu finden, denn die Suche nach einem gelingsicheren Hippenrezept gestaltete sich gar nicht so einfach. Die ersten Experimente im Backofen liefen gründlich schief, zumal die Backwerke sehr schnell aushärten und dann nicht mehr formbar sind. Doch dann fand ich fie ultimative Lösung: Hippen aus der Bratpfanne! Und die sind wirklich einfach 😊

Kleine Warnung im voraus: es geht heiß her- im wahrsten Sinne des Wortes. Die Waffeln werden frisch aus der Pfanne geformt und haben dementsprechend eine ordentliche Temperatur. Da heißt es flott arbeiten. Das Ergebnis lohnt sich aber auf jeden Fall.

Neugierig? Dann: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Hippen / Waffelgebäck aus der Pfanne


Zutaten:

(ergibt ca. 15 Stück)


1 großes Ei

120g weiche Butter

150g Zucker

150g Mehl

1 Prise Salz

150ml Wasser


Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem glatten Teig rühren, bis der Zucker nicht mehr knirscht.

Eine beschichtete Pfanne ohne Fett auf der mittleren Stufe des Herds erhitzen. Je ein Esslöffel Teig zu einem ca. 15cm großen Kreis in der Pfanne ausstreichen und von beiden Seiten jeweils 2-3 Minuten leicht bräunen. Die Waffel aus der Pfanne nehmen und sofort in die gewünschte Form bringen. Für Röllchen rollt Ihr den Teig am besten um einen Kochlöffelstiel. Schalen und Becher formt Ihr, indem Ihr den Teig vorsichtig in ein Glas oder ein Muffinförmchen drückt (siehe Foto). Für Eistüten wickelt Ihr den Teig um einen kegelförmigen Gegenstand - ich habe dafür einen mit Backpapier umwickelten Teelichthalter genommen. Ihr könnt den Kegel aber auch aus Pappe vorher basteln und mit Backpapier umwickeln.

Lasst die Waffeln unbedingt in, bzw. auf den Formen auskühlen, damit sie nicht wieder auseinanderfallen. Nach dem auskühlen könnt Ihr Eure Pfannen-Waffeln nach Belieben mit Schokolade verzieren oder füllen oder einfach so knabbern.

Guten Appetit 😊



circle-64.png