• Küstencookie

Nix für Schwarzseher: Käsesahne-Torte "Deluxe" mit schwarzen Johannisbeeren

(Enthält Werbung durch Produktnennung)


Endlich hat man es geschafft: Man steht nach langem Warten in brütender Hitze an der Eistheke - bestellt - bezahlt - läuft glücklich mit dem Eis in der Hand los und ... platsch!😞 Da liegt's am Boden. Kennt jeder. Wenn das Eis aber auf eine Käsesahne-Torte fällt, dann ist das was gaaanz anderes!😁

Okay ... das ist jetzt nicht wirklich ein Eis, was auf die Torte gefallen ist, aber ich finde die Deko einfach genial und perfekt für meine "aufgepimpte" Käsesahnetorte "Deluxe" und sie ist garantiert der Hingucker auf jeder Geburtstagsparty.

Für mich gehört dieser Klassiker in den Sommer und ich kann mich an kein Fest oder Kuchenbuffet ohne sie erinnern. Der lockere Biskuit und die luftige Quark-Sahne-Füllung, dazu noch sommerliche Früchte wie Orangen, Mandarinen oder Pfirsiche - so kennt und liebt man sie. 😍🌞

Dass es aber auch anders geht, zeige ich Euch mit meinem heutigen Rezept, das übrigens auch während meiner riesigen Ernte von schwarzen Johannisbeeren entstand, von der ich Euch schon im letzten Beitrag erzählt habe. Alles was Ihr braucht sind die klassischen Zutaten für eine Käsesahne-Torte, 500 g schwarze Johannisbeeren, eine Eiswaffel, ein paar Blüten für die Deko und ein klein wenig Zeit, damit die Torte noch ein wenig im Kühlschrank ruhen kann.😊


Kleiner Tipp: Ich hab unsere Schlemmersahne von NordseeMilch für das Törtchen verwendet und den Schichtkäse aus dem Hofladen der Meierei getestet. Funktioniert prima und die Gelatine konnte ich dadurch weglassen, da die Masse mit der Schlemmersahne allein schon gut standfest wird.😊


So, Ihr Lieben, und damit Ihr nicht noch mehr Zeit braucht, kommt jetzt ganz schnell das Rezept - ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!


Fruchtige Käsesahne-Torte

(Für eine Springform mit 20 cm Durchmesser)

Zutaten:


Für den Biskuit: 4 Eier

1 Msp. Salz 150 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 150 g Mehl 1 Pck. Backpulver

Für die Füllung: 6 Blätter Gelatine 500 g Schlagsahne 500 g Magerquark 2 Pck Vanillezucker

500 g schwarze Johannisbeeren

Für die Deko:

schwarze Johannisbeeren

1 Eiswaffel

ein paar kleine Rosenblüten


Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Springform mit Backpapier auslegen.

Für den Biskuit die Eier mit Salz, Zucker und Vanillezucker schlagen, bis die Masse fast weiß und sehr cremig-schaumig ist.

Mehl und Backpulver gut mischen und unter die Eimasse heben. Teig in die vorbereitete Backform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 20 Minuten lang backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Den Biskuit aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen und zweimal waagerecht durchschneiden, um drei Böden zu erhalten. Den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen.

Die Gelatineblätter in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben und ca. 5 Min. einweichen. Johannisbeeren pürieren. Sahne in einer großen Schüssel mit Vanillezucker steif schlagen. Den Quark mit einem Schneebesen unter die Sahne heben.

Gelatine aus dem Wasser nehmen und gut ausdrücken. Mit 8 Esslöffeln Wasser in einen kleinen Topf geben und kurz erhitzen, bis die Gelatine sich aufgelöst hat. Vom Herd nehmen. Zwei Esslöffel der Gelatine unter die pürierten Johannisbeeren rühren. 2 - 3 Esslöffel der Quark-Sahne-Masse in die übrige Gelatine einrühren. Gelatinemasse zügig und gleichmäßig in die übrige Quark-Sahne-Masse einrühren. Ein Viertel der Quark-Sahne-Masse abnehmen und mit den pürierten Johannisbeeren glatt rühren. 4 - 5 Esslöffel der Johannisbeercreme für die Deko beiseite stellen. Die Quarkcreme in eine Garnierspritze geben und wie auf dem Foto oben etwa 2 cm hohe Ringe mit etwas Abstand auf den Biskuitboden spritzen. Die Johannisbeercreme mit einem Teelöffel in die Abstände füllen (siehe Foto über dem Rezept). Den zweiten Boden auflegen, leicht andrücken und den Vorgang wiederholen. Dritten Biskuitdeckel auflegen und leicht andrücken. Deckel und Rand der Torte mit der restlichen Quarkcreme gleichmäßig bestreichen. Etwa einen Teelöffel der Johannisbeercreme an den inneren Rand der Eiswaffel geben, den Rest mit einem Esslöffel auf die Torte auftragen und etwas über den Rand laufen lassen. Eiswaffel auflegen, Johannisbeeren und Rosenblüten drapieren und die Käsesahne-Torte gut 3 - 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.


Guten Appetit!🌞

circle-64.png