20210716_135349_edited.jpg

Kajkage - dänische Froschkuchen

Es grünt so grün, wenn in Dänemarks Backstuben die Frösche los sind.

Kajkage, Kajkager, Froschkuchen, Dänemark, Rezept, backen, deutscher Foodblog, Backblog, Nordfriesland, Küstencookie

Seit den 1950er Jahren schauen einem in Dänemarks Konditoreien und Bäckereien lustige Frösche entgegen. Erfunden wurden sie von einem Bäcker, der einen neuen Kuchen kreieren sollte und offenbar gerade richtig gute Laune hatte. Ihren Namen bekamen sie allerdings erst in den 70ern durch den Fernseh-Frosch Kaj, einer der Hauptfiguren einer dänischen Kinderserie. Die süßen Küchlein bestehen aus einem Mandel- oder Biskuitboden mit Erdbeer-Buttercreme und Marzipanüberzug.

Zum Glück steckt nicht hinter jedem hübschen Frosch ein ekliger Prinz. (Michael Richter, dt. Zeithistoriker und Aphoristiker)

Mal ehrlich: Wer braucht bei so süßen Fröschen schon einen Prinzen? Ich nehm lieber den Frosch. Und süß sind sie nicht nur optisch. Die Dänen lieben es bekanntlich sehr süß. Manchmal ist mir das einen Tick to much, weshalb ich die Buttercreme durch meine Erdbeerbuttercreme ersetzt habe. Kajkage sind es aber trotzdem. Schließlich gibt es auch in Dänemark sehr viele eigene Variationen des Rezeptes. Wichtig und entscheidend ist auf jeden Fall, dass die Frösche mit Erdbeer-Buttercreme gefüllt sind. Ebenso wichtig die Erdbeermarmelade auf den Böden und natürlich der Marzipanüberzug - nicht Fondant oder Sonstiges, sondern Marzipan. Dann sind die Kajkage richtig und passen so wunderbar gerade jetzt in die Erdbeerzeit.

Wie Ihr die Kajkage zusammenbaut, seht Ihr auf der kleinen Fotostrecke neben dem Rezept. Und das gibt's jetzt - wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Kajkage

Das braucht Ihr für 8 - 10 Froschkuchen:

Schritt-für-Schritt-Anleitung, Fotostrecke, step-by-step, Kajkage, Kajkager, Froschkuchen, Dänemark, Rezept, backen, deutscher Foodblog, Backblog, Nordfriesland, Küstencookie

Für den Mandelboden:

  • 100 g Butter

  • 80 g Zucker

  • 2 Eier

  • 125 g Weizenmehl

  • 50 g Kartoffelmehl oder Speisestärke

  • 1 TL Backpulver

  • 1 Msp. Salz

  • 100 g Mandeln, blanchiert und gemahlen

Für die Füllung:

  • Erdbeermarmelade

Für die Erdbeerbuttercreme:

  • 2 Eiweiß

  • 1 Prise Salz

  • 70 g Zucker

  • 100 g Butter

  • 100 g frische, reife Erdbeeren

  • 1 Beutel Bourbonvanillezucker

Für die Deko:

  • 500 g Marzipanrohmasse

  • 4 Eßl Puderzucker

  • Grüne Lebensmittelfarbe

  • Zuckeraugen

  • Marmelade

Und so geht's:

  1. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  3. Für die Mandelböden Butter mit Zucker sehr hell schaumig schlagen, bis der Zucker nicht mehr knirscht.

  4. Eier unterrühren nach und nach zugeben.

  5. Mehle mit Salz, Backpulver und Mandeln mischen und unter die Eimasse heben.

  6. Den Teig auf das Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 15 bis 20 Minuten hell backen.

  7. Nach dem Backen auskühlen lassen und 10 Kreise ausstechen mit ca. 6 – 7 cm Durchmesser.

  8. Für die Buttercreme Eiweiß, Zucker und Salz in einer Schüssel über einem Wasserbad mit einem Schneebesen einige Minuten verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

  9. Vom Wasserbad nehmen und mit den Schneebesen des Handrührgeräts oder am besten mit der Küchenmaschine auf höchster Stufe ca. 10 Min. weiterschlagen, bis die Eimasse auf Zimmertemperatur abgekühlt ist und sich beim Rauszeihen der Rührer steife Spitzen bilden.

  10. Auf mittlerer Stufe weiterrühren und dabei die Butter esslöffelweise zugeben.

  11. Ca. 20 Min. auf niedriger Stufe weiterschlagen.

  12. Die Buttercreme sieht zwischendurch geronnen aus. Keine Panik! Das gehört so. Immer schön weiter schlagen, nach ein paar Minuten ist sie wieder glatt.

  13. Die Erdbeeren mit dem Vanillezucker sehr fein pürieren und unter langsamem Rühren zur Buttercreme geben. Weiter rühren, bis die Creme glatt ist.

  14. Die Kuchenböden dünn mit Erdbeermarmelade bestreichen.

  15. Buttercreme kegelförmig aufspritzen.

  16. Das Marzipan mit dem Puderzucker verkneten und mit der Lebensmittelfarbe gleichmäßig einfärben.

  17. Maximal 2 mm dick ausrollen und 10 Kreise mit einem Durchmesser von 13 - 14 cm ausschneiden. Die Küchlein damit überziehen.

  18. Einen Mund einschneiden, Zunge mit Marmelade aufmalen. Zuckeraugen aufkleben. Fertig!

Guten Appetit!