• KĂŒstencookie

Knusprige Low Carb Mini-Pizza mit Nussboden 🍕



Ohne Pizza geht nix! Zumindest nicht auf Dauer und zumindest nicht bei mir. Pizza ist Soulfood, GemĂŒtlichkeit, Wochenende, Entspannung... Ja, ich weiß ich ĂŒbertreibe mal wieder ein wenig. Aber mal ehrlich: Pizza ist einfach toll. Und wenn man sich selbst gesunde ErnĂ€hrung auferlegt hat, steht Pizza im Normalfall nicht auf dem Speiseplan. Gott sei Dank gibt es auch hier Lösungen - und zwar eine ganze Menge. 😊🍕

Ich habe mich intensiv mit den verschiedenen Möglichkeiten eines Low-Carb-Pizzateiges beschĂ€ftigt. Eine Variante besteht beispielsweise aus Blumenkohl. Doch fĂŒr mich hat Blumenkohl, den ich einfach so sehr gerne esse, nichts im Zusammenhang mit Pizza verloren - ebenso wenig GrĂŒnkohl, Wirsing oder Brokkoli (letzteren höchstens als Belag). Eine andere Variante besteht fast ausschließlich aus Mozzarella oder geriebenem Gouda. Puh! Das hört sich nach einer sehr ĂŒppigen Fettportion an, zumal oben auf der Pizza auch nochmal KĂ€se ist. Folglich habe ich wieder einmal mit gemahlenen Mandeln und NĂŒssen experimentiert. Die Mandelvariante ist mir persönlich zu sĂŒĂŸlich. Aber der Pizzateig mit gemahlenen HaselnĂŒssen war die optimale Lösung - zumal ich seit der Weihnachtszeit irgendwie immer noch auf dem Nusstrip (was auch meine VorrĂ€te an HaselnĂŒssen erklĂ€rt, die scheinbar nicht weniger werden wollen). Da passt das doch prima.😊

Ich bin von den Low-Carb-Pizzen absolut begeistert. Sie sind so knusprig, wie ich mir das vorgestellt habe, und der Teig schmeckt richtig lecker. Da teile ich das Rezept doch gerne mit Euch. Also: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Knusprige Low Carb Mini-Pizza mit Nussboden

(Ergibt ein Backblech)


Zutaten:

FĂŒr den Teig:

1 Ei, GrĂ¶ĂŸe L

80 g Schmand

2 Eßl Olivenöl oder Pizzaöl

130 g HaselnĂŒsse, gemahlen

20 g Flohsamenschalen

1 gestrichener Eßl KartoffelstĂ€rke

1 Tl Backpulver

1 Msp. Cayennepfeffer

1/2 TL Salz


FĂŒr den Belag:

200 g passierte Tomaten

Salz, Pfeffer

1 Tl Oregano, getrocknet

1 Knoblauchzehe


Weiterer Belag nach eigenen Vorlieben, z.B.: Schinken, Pilze, Thunfisch, Rucola, Zwiebeln...

...und ganz wichtig: geriebener KĂ€se


Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Zutaten fĂŒr den Pizzaboden in einer SchĂŒssel mischen, gut verkneten und den Teig dann eine halbe Stunde im KĂŒhlschrank ruhen lassen. Nun den Teig in sechs gleichgroße StĂŒcke aufteilen. Jedes StĂŒck ca. 3 - 4 mm dĂŒnn ausrollen und auf das Backblech legen oder mit der Hand in Form drĂŒcken. Den Teig etwa 15 Minuten lang vorbacken, bis die RĂ€nder leicht zu brĂ€unen beginnen.

In der Zwischenzeit das TomatenpĂŒree mit Salz, Pfeffer, Oregano und Knoblauch abschmecken. Pizzaböden aus dem Ofen nehmen, mit dem TomatenpĂŒree bestreichen und nach Belieben belegen. Mit KĂ€se bestreuen und weitere 10 Minuten backen. Heiß servieren und genießen.


Guten Appetit! 😊



138 Ansichten

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen