top of page

Kürbis-Käse-Brötchen

Nicht nur zu Halloween: Fluffige Kürbisbrötchen mit Käsefüllung.

Kürbisbrötchen, Kürbiskäsebrötchen, herbstliches backen, Kürbisrezepte, Küstencookie, Kuestencookie, Nordfriesland, Foodblog

Kürbiszeit ist toll! Ich genieße sie in vollen Zügen. Von Suppe bis Kuchen über Brot ist so ziemlich alles auf meinem Speiseplan, das auch nur einen Hauch Kürbis enthält.

"Kürbis ist die Entschuldigung der Natur dafür, dass der Sommer endgültig vorbei ist." (Unbekannter Verfasser)

Wenn die Speise dann sogar aussieht wie ein Kürbis, freue ich mich um so mehr. So wie diese wunderbar fluffigen herzhaften Kürbisbrötchen mit Käsefüllung.

Wenn es an Süßem oder Sauren genug ist, sind die Kürbis-Käse-Brötchen genau das Richtige.

Sie schmecken zum herbstlichen Frühstück oder Abendbrot genauso, wie als Beilage zur Kürbissuppe.

Ein wenig aufwändig, aber lohnenswert, ist das Umwickeln mit dem Küchengarn. Dafür habt Ihr aber nach dem Backen richtig coole, kleine Kürbisse, für die Ihr garantiert ein großes Kompliment erntet.

Mal ehrlich: Die sind doch wirklich zauberhaft oder?

Für Euren besonderen herbstlichen Genuss an diesem langen Wochenende, gibt's jetzt ganz schnell das Rezept, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Kürbis-Käse-Brötchen

(Ergibt 8 Stück)


Das braucht Ihr:

  • 120 ml lauwarme Milch

  • 1/2 Würfel Hefe

  • 1 Tl brauner Zucker

  • 450 g Dinkelmehl 630 (alternativ Weizenmehl)

  • 1 Tl Salz

  • 1/2 Tl Kürbisgewürz

  • 50 g weiche Butter

  • 200 g Kürbispüree vom Hokkaido-Kürbis

  • 50 g Naturjoghurt

  • 50 g geriebener Käse


Zum Bestreichen:

  • 2 - 3 Tl Sahne


Außerdem:

  • Küchengarn

  • 2 Salzstangen


So geht's:

  1. Die Hefe mit Zucker und Milch verrühren und abgedeckt etwa 10 Minuten lang gehen lassen.

  2. Mehl, Salz und Kürbisgewürz in einer Schüssel gut mischen.

  3. Hefe-Milch zum Mehl-Mix geben.

  4. Kürbispüree, Joghurt und Butter zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

  5. Abgedeckt an einem warmen Ort etwa eine Stunde lang gehen lassen.

  6. Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten.

  7. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  8. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  9. Den Hefeteig in 8 gleichgroße Stücke teilen.

  10. Jedes Teigstück zu einer Kugel formen und zu einem Kreis flachdrücken.

  11. Einen gut gehäuften Teelöffel Käse in die Mitte der Teigkreise geben. (Siehe Fotostrecke oben)

  12. Die Teigkreise so zu einem Säckchen formen, dass der Käse fest und dicht mit Teig umschlossen ist.

  13. Mit der Verschlussseite nach unten die Teigportionen in der hohlen Hand zu glatten Kugeln rollen und ein wenig flachdrücken.

  14. Jede Teigkugel mit Küchengarn wie ein Päckchen locker umwickeln, so dass das Garn nicht zu stramm auf dem Teig liegt.

  15. Auf das Backblech setzen und mit Sahne bestreichen.

  16. Ein Stückchen Salzstange als Stiel in jeden Kürbis stecken.

  17. Nochmals 10 Minuten gehen lassen.

  18. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 20 - 25 Minuten goldgelb backen.

  19. Das Küchengarn vorsichtig entfernen.

  20. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und am besten noch ein wenig lauwarm genießen.


Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!


 


142 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page