• Küstencookie

Festliche Vorspeise, schnell gezaubert: Rosmarin-Lachs-Pasteten 🍽🌟


Katers Weihnachtsfest 😸

(Zu singen nach der Melodie von "Leise rieselt der Schnee")


Leise tröpfelt das Wachs,

gut verpackt ist der Lachs,

rundherum etwas Papier,

freuet euch, den hol ich mir.


Um das Päckchen die Schnur:

kleiner Zeitverlust nur.

Krallen besorgen den Rest,

freuet euch, das wird ein Fest.


Leise tröpfelt das Wachs,und verspeist ist der Lachs. Der Mensch deckt inzwischen den Tisch, glaubt immer noch, es gibt Fisch." 😹

(Aus dem Buch: "Engel schnurren" von Edith Schreiber-Wicke/Carola Holland) Lachs taucht in meiner weihnachtlichen Menüplanung immer irgendwo auf. Und immer freut sich mein Kater Marvin seeehr auf diesen Menüteil. Als halber Norweger liegt es doch auch in den Genen Lachs zu mögen und als Herr des Hauses ist es doch ebenso selbstverständlich, dass Kater an Weihnachten Lachs zusteht. Oder sieht das irgendjemand anders? 😼 Bei uns im Hause gibt es keine Chance das anders zu sehen. Und selbstverständlich bekommen der Herr und seine kleine Freundin Jeannie etwas vom Lachs ab.

Und wenn Herr Marvin und Fräulein Jeannie satt und zufrieden zwischen den Weihnachtskissen kuscheln, kann ich mich wieder dem Weihnachtsmenü zuwenden und entspannt den Rest des Lachses zubereiten. Dieses Jahr habe ich den Fisch für die Vorspeise eingeplant und zwar in Form kleiner Pastetensternchen, fein abgerundet mit frischem Rosmarin. Die Rosmarin-Lachs-Pasteten sind einfach und schnell gemacht. Sie bestehen aus nur wenigen Zutaten und lassen sich so vorbereiten, dass sie zum richtigen Zeitpunkt nur noch in den Ofen müssen. Hört sich das gut an? Na dann: Nich' lang schnacken - einfach backen! Hier kommt das Rezept:


Rosmarin-Lachs-Pasteten

(Für 6 Sterne à 10cm Durchmesser) Zutaten: 1 Packung (à 6 Scheiben) Blätterteig 1 Eigelb

2 Eßl Milch


Für die Füllung: 100g Lachsfilet, fein gehackt 4 Eßl Schmand 1 Tl Zitronensaft 1 gehäufter Tl frischer Rosmarin, sehr fein gehackt 1 Messerspitze Cayennepfeffer Meersalz zum Abschmecken Zubereitung:

Pro Pastetchen aus dem Blätterteig zwei Sterne (also 12 Stück) mit 10cm Durchmesser ausstechen. Mit einer kleineren Form (ideal sind 6cm Durchmesser) aus sechs der Sterne die Mitte ausstechen, so dass ein sternförmiger Kranz entsteht.

Milch mit Eigelb verquirlen, Sterne und Sternkränze damit einpinseln. Je einen Sternkranz auf einen Stern setzen.

Für die Füllung alle Zutaten miteinander verrühren und die Sterne großzügig damit befüllen (siehe Foto über dem Rezept).

Jetzt können die Rosmarin-Lachs-Pasteten in den Kühlschrank, falls sie erst am Folgetag gebacken werden sollen.

Fertigstellung:

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Ist die Temperatur erreicht, die Pasteten bei 200°C etwa 15-20 Minuten goldbraun backen.

Zum Servieren mit ein paar Rosmarinnadeln garnieren.


Guten Appetit und eine stressfreie, schöne Weihnachtszeit!🎄



Jetzt aber schnell noch einen Küstencookie Rezept-Kalender bestellen:

=》 zum Kalendershop


circle-64.png