• Küstencookie

Let it snow! Köstlich zarte Schneebällchen ❄☃️

Knusprige Butterplätzchen, saftige Kokosmakronen, knackige Nusskekse...all das und vieles mehr gehört für mich zum traditionellen Weihnachtsgebäck. Aber kennt Ihr schon Schneebällchen? Diese pudergezuckerten Mürbteigkugeln sind so zart - sie schmelzen fast im Mund.

Der Name Schneebällchen wird den kleinen Leckereien absolut gerecht. Und wenn es draußen mal wieder nicht hinhaut mit weißer Weihnacht, dann wenigstens auf dem Plätzchenteller. ☃️

Das schöne ist, die Schneebällchen sind ruckzuck gemacht und Ihr könnt sie auch vegan oder zuckerfrei herstellen. Die Alternativen findet Ihr im Rezept.

Apropos Rezept: Hier kommt es. Also Ihr Lieben: Nich' lang schnacken - einfach backen! ⛄

Schneebällchen

(Ergibt ca. 70 - 80 Stück)


Zutaten

2 Tassen Mehl

1/2 Tasse Walnüsse oder Haselnüsse, gehackt

1 Prise Salz

1 Tasse weiche Butter oder alternativ: Kokosöl

1/2 Tasse Puderzucker oder alternativ: zuckerfreier Puderzucker


Dekoration:

Puderzucker zum Wälzen


Zubereitung

Den Backofen auf 160°C vorheizen. Butter mit Puderzucker schaumig rühren. Mehl, Salz und Nüsse in einer separaten Schüssel verrühren. Zu Butter-Mix geben und (am besten) mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Zu Kugeln formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C für 20 bis 25 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind. Auf einem Kuchengitter leicht abkühlen lassen und die noch warmen Kekse in Puderzucker wälzen.

Vollständig auskühlen lassen und versuchen, die Schneebällchen in einer verschlossenen Dose bis Weihnachten aufzubewahren, was mir bislang nie gelungen ist, weil sie sooo lecker sind! 🤗


Viel Spaß beim Backen! ⛄



Bald ist Weihnachten! 🎄🌟🎅

Jetzt aber schnell noch einen Küstencookie Rezept-Kalender bestellen:

=》 zum Kalendershop

476 Ansichten