• K├╝stencookie

Schnelle Buttermilchbr├Âtchen oder: Biscuits und Geschmacksverwechslungen­čąŤ


ÔÇ×Biscuits and GravyÔÇť hei├čt eine der wohl traditionellsten und beliebtesten Fr├╝hst├╝ckskombinationen der gesamten USA. Die soften Buttermilchbr├Âtchen werden mit einer herzhaften Sauce serviert. Dieses einfache, aber nahrhafte Gericht entstand vor ├╝ber 200 Jahren, in der Zeit nach dem amerikanischen Unabh├Ąngigkeitskrieg, als Geld und Nahrungsmittel knapp waren und das Fr├╝hst├╝ck dennoch genug Energie f├╝r die harte Arbeit auf den Feldern liefern musste.­čîż

Biscuits kenne und mag ich schon seit meiner ersten USA-Reise vor 25 Jahren. Meine erste Erfahrung mit Gravy machte ich unfreiwillig vor 6 Jahren in Albuquerque, New Mexico: Das ├╝ppige Fr├╝hst├╝cksbuffet im Hotel bot alles m├Âgliche, was das Herz begehrt. Und da ich mit der Auswahl leicht ├╝berfordert war, entschied ich mich zun├Ąchst f├╝r frisches Obst und Oatmeal (so hei├čt Porridge in Amerika). Ich dekorierte alkes liebevoll und h├╝bsch auf meinen Teller, schlie├člich isst das Auge ja mit. In freudiger Erwartung s├╝├čen Fr├╝hst├╝cksgenusses g├Ânnte ich mir den ersten L├Âffel ... und wollte ihn am Liebsten sofort wieder ausspucken. Das, was ich f├╝r s├╝├čes Oatmeal hielt, entpuppte sich als herzhaftes, wurstiges Gravy und das kommt so unvorbereitet wirklich nicht gut in Kombination mit Honigmelonen, Heidelbeeren und Orangen. ­čśĽ

Da jedoch Gravy in den USA unzertrennbar mit den Buttermilchbr├Âtchen verbunden ist und damit Ihr wisst, wovon ich spreche kommt hier das Rezept:

Gravy

300g N├╝rnberger W├╝rstchen (geh├Ąutet und mit einer Gabel zerdr├╝ckt) in etwas ├ľl anbraten, bis die Masse kr├╝melig und gleichm├Ą├čig gebr├Ąunt ist. ┬╝ Tasse Mehl dar├╝ber st├Ąuben und unterr├╝hren, bis das Mehl sich aufgel├Âst hat. 2 Tassen Milch zugeben und unter st├Ąndigem R├╝hren aufkochen, bis das Gravy eindickt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und hei├č mit frisch gebackenen Biscuits servieren.

Ich denke, Ihr k├Ânnt meine Geschichte nun besser nachvollziehen. Jedenfalls habe ich f├╝r mich beschlossen: Man kann Gravy m├Âgen - man muss aber nicht. ­čśü

Ich mag Biscuits am Liebsten ofenwarm mit Butter und selbstgemachter Marmelade. Und damit Ihr ausprobieren k├Ânnt, womit die amerikanischen Buttermilchbr├Âtchen Euch am Besten schmecken, gibt's jetzt das Rezept - nat├╝rlich ganz nach dem Kuestencookie-Motto: Nich' lang schnacken, einfach backen!

Biscuits - amerikanische Buttermilchbr├Âtchen


Zutaten:

2 ┬Ż Tassen Mehl

2 ┬Ż Tl. Backpulver

┬Ż Tl. Salz

5 E├čl. kalte Butter

┬ż Tasse Buttermilch

1 Tl. Honig


Die Zubereitung:

Den Backofen auf 230┬░C vorheizen. Mehl, Backpulver und Salz in einer gro├čen Sch├╝ssel mischen.

Butter in kleinen Fl├Âckchen zugeben. Buttermilch und Honig dazugeben und alles solange mit dem Handr├╝hrger├Ąt kneten, bis der Teig eine Kugel bildet.

Auf einer bemehlten Arbeitsfl├Ąche ca. 2cm dick ausrollen, zweimal zusammenfalten und erneut 2 cm dick ausrollen.

Mit einer Form oder einem Glas 6 ÔÇô 8cm gro├če Kreise ausstechen oder Kugeln formen und diese zum entsprechenden Durchmesser flach dr├╝cken.

Biscuits auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 230┬░C auf der mittleren Schiene 15 ÔÇô 17 Minuten backen, bis die Biscuits goldbraun und gut aufgegangen sind.

Auf einem Kuchengitter etwas abk├╝hlen lassen und noch warm servieren.


Guten Appetit! ­čśő

228 Ansichten