• Küstencookie

Seelenwärmer: Gewürz-Cookies 😋


Cookies gehen doch eigentlich immer. Und je kälter und dunkler die Jahreszeit ist, um so gemütlicher ist es, sich auf's Sofa zu kuscheln und sich mit einer schönen Tase Tee oder heißen Schokolade aufzuwärmen. Dazu ein Cookie (oder auch zwei, drei...) mit wärmenden Gewürzen wie Zimt, Kardamom und Nelken - eine Wohltat für Leib und Seele und schon können uns Kälte und Schietwetter nichts mehr anhaben.

"Tu deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat darin zu wohnen."

Ich finde, dieses Zitat von Teresa von Avila passt perfekt zu den Gewürz-Cookies.

Probiert es einfach mal aus und tut Eurem Körper etwas Gutes, ganz nach dem Kuestencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen! 👩🏼‍🍳

Hier kommt das Rezept:

Gewürz-Cookies

(ergibt ca. 16-20 Stück)


Zutaten:

1 1/4 Tassen Mehl

1 / 2 Teelöffel Backpulver

1 / 4 Teelöffel gemahlener Zimt

1 / 4 Teelöffel gemahlener Kardamom

1 / 8 Teelöffel gemahlene Nelken

1 / 4 Teelöffel Salz

6 Esslöffel Butter, zimmerwarm

1 / 4 Tasse Zucker

1 / 2 Tasse brauner Zucker

1 großes Ei

2 Esslöffel Rum


Zubereitung:

Den Backofen auf 160°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mehl, Backpulver, Zimt, Muskatnuss, Nelken und Salz in einer kleinen Schüssel mischen. In einer mittelgroßen Schüssel Butter, Zucker und braunen Zucker verquirlen, bis alles gut vermischt ist. Ei und Rum zugeben. Die Mehlmischung zugeben und kurz zu einem fluffigen Teig rühren. Mit einem Eiskugelformer oder einem Esslöffel tischtennisballgroße Kugeln mit genügend Abstand (Max. 12 Stück pro Blech) auf das Backblech setzen und auf ca. 1,5cm Dicke flach drücken. Im vorgeheizten Backofen bei 160°C ca. 14-16 Minuten goldgelb backen. Die Cookies nach dem Backen etwa 5 Minuten auf dem Backblech auskühlen lassen, damit sie an Festigkeit gewinnen, dann auf ein Kuchengitter legen und vollständig auskühlen lassen. Anschließend dem Leib etwas Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen. 😉


Guten Appetit!💕


287 Ansichten