top of page

Vegane Gewürzspekulatius

Spekulatius, Gewürzspekulatius, Spekulatiusgewürz, vegane Kekse, vegan, Weihnachtsgebäck, Plätzchen, Küstencookie, Kuestencookie, Folkroll, Nordfriesland, Foodblog

Ganz traditionell gehören Gewürzspekulatius untrennbar zur Weihnachtszeit (auch wenn sie bereits ab September bei den Discountern erhältlich sind).

Die knusprigen Kekse mit ihren unverwechselbaren Aromen und dem würzigen Duft liebe ich, egal in welcher Variante - und davon gibt es mehr, als man denkt.

"Vom Tannenwalde steigen Düfte und hauchen durch die Winterlüfte, und kerzenhelle wird die Nacht." (Theodor Storm)

Die normalen Gewürzspekulatius kennt jeder. Butter- und Mandelspekulatius kennt man auch. Spekulatiusblättchen gibt es meist in bunt gemischten Gebäckdosen.

Aber wusstet Ihr, dass Spekulatius auch super vegan gebacken werden können? Nein?

Dann schaut Euch gleich mal mein Rezept an. Das funktioniert richtig prima. Die Kekse werden schön knusprig und schmecken garantiert auch den "Carnivoren" unter Euch.

Für das richtige Spekulatiusaroma habe ich meine Gewürzmischung "Spekulatius" aus Küstencookies Gewürzewelt genommen. Da ist alles, was Ihr für den beliebten Geschmack dieses Gebäcks braucht.

Und weil vegane Spekulatius ja doch etwas Besonderes sind, durfte diesmal bei meinen Keksen auch das Motiv besonders sein: maritim, passend zu Nordfriesland und zu Küstencookie. Cool, nä?!

Wer dennoch lieber nicht vegan backen möchte, kann selbstverständlich die Margarine durch Butter und die Mandelmilch durch Milch ersetzen.

So, Ihr Lieben, und nun aber ran ans Gebäck. Hier kommt das Rezept, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Vegane Gewürzspekulatius


Das braucht Ihr:

  • 150 g Dinkelmehl 630

  • 50 g Dinkelvollkornmehl

  • 75 g Rohrohrzucker

  • ¼ TL Salz

  • 2 Tl Spekulatiusgewürz

  • 100 g Pflanzenmargarine, zimmerwarm

  • 1 -3 Eßl Mandelmilch


So geht's:

  1. Mehle, Zucker, Gewürz und Salz gut mischen.

  2. Margarine in kleinen Flöckchen unterkneten.

  3. Zunächst nur einen Esslöffel zugeben.

  4. Wenn der Teig noch sehr trocken ist, nach und nach Mandelmilch unterkneten, bis ein glatter Teig entsteht.

  5. Den Spekulatiusteig gut 45 Minuten kaltstellen.

  6. In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  7. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  8. Den Teig portionsweise etwa 5 mm dick ausrollen.

  9. Motive mit Model, Prägerolle oder Stempeln einprägen.

  10. Plätzchen ausstechen oder mit einem Messer/Teigrädchen in Form schneiden.

  11. Aufs Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 8 - 10 Minuten hellbraun backen.

  12. Sofort vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


Viel Spaß beim Backen!

Spekulatius, Gewürzspekulatius, Spekulatiusgewürz, vegane Kekse, vegan, Weihnachtsgebäck, Plätzchen, Küstencookie, Kuestencookie, Folkroll, Nordfriesland, Foodblog


88 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page