top of page

Weihnachtliche Red Velvet Cupcakes


Red Velvet, Cake, Cupcakes, Weihnachtsbäckerei, Swiss Meringue Buttercreme, Weihnachts Cupcakes, Santa hat cupcakes, Weihnachtsmützen, Muffins, backen, Rezept, Foodblog, Backblog, Nordfriesland, Deutschland, Küstencookie, Eiderstedt, Kuestencookie

Es ist kalt in Nordfriesland. Und es schneit. Ein kleines bisschen jedenfalls...

...und ich finde es toll! 🤗 Das macht Hoffnung auf weiße Weihnachten. Ich gehe einfach mal davon aus, dass Petrus gerade übt, damit es wirklich zu Weihnachten klappt mit dem weiß und so. Jedenfalls reicht die Kälte schon aus für die warmen Kuschelklamotten. Schal, Handschuhe und Mütze sind jetzt alltägliche Begleiter - nicht nur für mich. Meine Cupcakes, mit denen ich am Nikolaustag die Kollegen und Kolleginnen überrascht habe, passen sich Wetter und Weihnachtsstimmung ebenfalls an mit ihren rot-weißen Mützen aus zarter Buttercreme. 🎅🏻

Damit es noch weihnachtlicher wird, habe ich die Muffins aus Red Velvet Cake (Roter Samtkuchen) gebacken. Dieser luftige Teig aus den Südstaaten der USA gewinnt auch bei uns an Beliebtheit. Die rote Farbe bekommt der samtigweiche Kuchen im ursprünglichen Rezept durch Rote Bete. Der Einfachheit halber wird diese in modernen Rezepten durch Lebendmittelfarbe ersetzt. Das tut weder der Samtigkeit noch dem schokoladigen Geschmack Abbruch. Traditionell wird Red Velvet Cake mit einem Frischkäse-Frosting Geschichten. Für die Cupcakes habe ich jedoch eine fruchtige Swiss Meringue Buttercreme gewählt - das fand ich dann doch weihnachtlicher. 🤶🏻

Die Buttercreme-Mützen sind sehr einfach aufzuspielen. Hier ein paar Tipps für gutes Gelingen:

  • Beginnt mit der roten Buttercreme und setzt zunächst einen kleinen Tuff in die Mitte des Cupcakes.

  • Um diesen Tuff herum spritzt Ihr von unten nach oben mit einer glatten Lochtülle weitere rote Buttercreme.

  • Dreht dabei den Cupcake um die eigene Achse. Das ist einfacher, als die Spritztülle um den Cupcake zu führen.

  • Mit einer kleinen Sternbilder spritzt Ihr dann die weiße Buttercreme als Mützenrand und setzt einen kleinen Tuff als Bommel auf die Spitze der Mütze.

  • Zum Schluss noch mit Zuckersternchen verzieren und fertig sind Eure weihnachtlichen Cupcakes.

  • Lest Euch unbedingt auch die Tipps für die Zubereitung der Buttercreme durch. Die findet Ihr hier.

Damit es gleich losgehen kann, gibt's jetzt schnell das Rezept, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken einfach - backen!



Weihnachtliche Red Velvet Cupcakes mit Fruchtbuttercreme

(ergibt ca. 24 Mini-Cupcakes oder 12 normalgroße Cupcakes)


Zutaten:

Für die Muffins:

200 g Mehl

120 g Zucker

4 mittelgroße Eier

125 weiche Butter

Rote Lebensmittelfarbe (ich nehme Gelfarben von Wilton)

2 EL Backkakao

125 g Buttermilch

1 Tl Apfelessig (alternativ: Tafelessig)

Mark einer halben Vanilleschote

1/4 TL Salz

1 TL Backpulver

Für die Buttercreme:

2 Eiweiß

1 Msp. Salz

70 g Zucker

100 g Butter

3 - 4 Eßl Johannisbeermarmelade (ohne Kerne!), alternativ: Preiselbeermarmelade

1 Msp. Zimt

rote Lebensmittelfarbe (Gelfarbe)


Zubereitung: Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Muffinsblech mit Papierförmchen auslegen.

Für den Teig Butter, Zucker und Salz schaumig schlagen, dann die Eier nach und nach unterrühren. In einer separaten Schüssel Mehl, Backpulver und Kakaopulver mischen. Buttermilch und Mehl-Mischung abwechselnd löffelweise unter den Butter-Eier-Mix ziehen. Zum Schluss Vanillemark und Apfelessig unterziehen. Mit roter Lebensmittelfarbe kräftig einfärben. Nicht zu viel rühren, sondern die Zutaten vorsichtig aber zügig unterziehen.

Den Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 20 - 25 Minuten lang backen. Bei Mini-Muffins genügen 15 - 20 Minuten. Testet unbedingt mittels Stäbchenprobe, ob die Muffins durchgebacken sind. 10 Minuten in der Form, dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Für die Buttercreme Eiweiß, Zucker und Salz in einer Schüssel über einem Wasserbad mit einem Schneebesen einige Minuten verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Vom Wasserbad nehmen und mit den Schneebesen des Handrührgeräts oder am besten mit der Küchenmaschine auf höchster Stufe ca. 10 Min. weiterschlagen, bis die Eimasse auf Zimmertemperatur abgekühlt ist und sich beim Rausziehen der Rührer steife Spitzen bilden. Auf mittlerer Stufe weiterrühren und dabei die Butter esslöffelweise zugeben. Ca. 20 Min. auf niedriger Stufe weiterschlagen. Die Buttercreme sieht zwischendurch geronnen aus. Keine Panik! Das gehört so. Immer schön weiter schlagen, nach ein paar Minuten ist sie wieder glatt.

Die Marmelade und Zimt unter langsamem Rühren zur Buttercreme geben. So viel Lebensmittelfarbe zugeben, bis Ihr einen kräftigen, roten Farbton habt. Weiter rühren, bis die Creme glatt ist und ab damit aufs Gebäck.


Guten Appetit!


286 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page