20210716_135349_edited.jpg

Fruchtige Zitronenherzchen ohne Zucker­čŹő­čÄä

Ein Weihnachtsteller ohne eine Pl├Ątzchensorte mit Zuckergu├č und bunter Deko ist eigentlich unvorstellbar. Wenn man allerdings (wie auch ich) den Zuckerkonsum im Zaum halten muss, wird es schon etwas schwieriger.

Oder auch nicht: Dank Zuckeraustauschstoffen wie kristallinem Stevia und Puder-Erythrit fehlen die Pl├Ątzchen mit Zuckergu├č auch dieses Jahr nicht auf meinem Pl├Ątzchenteller. ­čśŐ

Man k├Ânnte jetzt meinen, das schmeckt bestimmt merkw├╝rdig. Tut es aber nicht. Die Zitronenherzchen sind sch├Ân fruchtig, haben eine angenehme S├╝├če und sehen nicht nur einfach zum Anbei├čen aus.

Probiert sie doch einfach aus. Und wer die Zuckeraustauschstoffe doch ├╝berhaupt nicht mag, kann stattdessen ganz normalen Zucker und Puderzucker verwenden. Das Backverhalten bleibt gleich. ­čĄÂ

Und nun: Nich' lang schnacken einfach backen!

Hier kommt das Rezept:


Zitronenpl├Ątzchen

(Ergibt ca. 60-80 St├╝ck)

Zutaten:

100 g kristallines Stevia

300 g Mehl

1 Messerspitze Backpulver

Mark einer halben Vanilleschote

1 Messerspitze Salz

Abrieb einer ganzen Zitrone

200 g Butter oder Margarine

1 E├čl Schmand


Dekoration:

100 g Puder-Erythrit

ca. 2 E├čl Zitronensaft

Pistazien, gehackt


Optional: Nonpareilles (Zuckerperlchen)


Zubereitung:

Die Arbeitsfl├Ąche etwas bemehlen. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Ca. eine Stunde im K├╝hlschrank ruhen lassen. Backofen auf 180┬░C vorheizen. Teig ca. 3-4 mm dick ausrollen und ausstechen. Im vorgeheizten Ofen 8-10 Minuten lang bei 180┬░C goldgelb backen. Auf einem Kuchengitter abk├╝hlen lassen. Erythrit mit dem Zitronensaft glattr├╝hren, Pl├Ątzchen damit bestreichen und mit Pistazien verzieren.


Guten Appetit und einen geruhsamen 2. Advent!­čĄÂ­čŹő

 

Nur noch kurze Zeit bis Weihnachten! ­čÄä­čîč­čÄůJetzt aber schnell noch einen K├╝stencookie-Rezept-Kalender bestellen:

=ŃÇő zum Kalendershop