"Daddy's Donuts"

Himmlisch luftige Donuts aus dem Backofen mit Maple-Wiskeyglasur, Bacon und einem Hauch von Schokolade zum Vatertag. Donuts finde ich super! Den bunten, fluffigen Gebäckringen kann ich nur sehr schwer widerstehen. Zuviel des Fettgebäcks liegt allerdings sehr schnell und lange schwer im Magen. Doch wie bereits für meine Berliner, gibt es auch für Donuts eine Lösung! Man muss nicht alles frittieren. Donuts aus dem Backofen sind richtig lecker und haben deutlich weniger Fett. Das finde ich noch viel mehr super (oder heißt das "superer"?). 😄 „Vater sein kann jeder. Aber nur ganz besondere Menschen sind ein Papa." Mein Vater war auf jeden Fall ein Papa. Und in Gedenken an ihn, hab ich mir zum Vatertag überlegt, was für Donuts ihm wohl gefallen hätten. Ganz so klebrig süß war eher nicht seins, aber meine heutigen Donuts hätten meinem Papa sicher gefallen: leicht süß, mit einer Ahornsirup-Glasur, einem kleinen Schuss Whiskey und einer Deko mit Bacon und Zartbitterkuvertüre. Ja, diese Kombi aus süß und salzig wäre was für meinen Papa. Zumal die handlichen Leckereien auch prima in Bollerwagen und Picknickkorb passen. Da fehlt doch noch was, bevor es auf Tour geht?! Klar, das Rezept und das kommt nun, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen! Daddys Donuts Das braucht Ihr für 12 Donuts: Für den Teig: 1 Pck. Trockenhefe 50 g Zucker 1 TL Bourbon-Vanillezucker 1/4 Tl Meersalz 1 Messerspitze Zimt 220 g Mehl, Typ 405 + 50 g zum Ausrollen und Kneten 50 g weiche Butter + 50 g Butter zum Bestreichen 125 g Buttermilch, lauwarm 1 Ei Für die Glasur: 150 g Puderzucker 4 Eßl Ahornsirup 1 Eßl Whiskey Für die Deko: 4 Scheiben Bacon 1 Eßl Whiskey 1 Eßl Ahornsirup etwas Zartbitterkuvertüre, geschmolzen Und so geht's: 220 g Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Zimt und Hefe in einer großen Schüssel gut mischen. 45 g Butter und die übrigen Zutaten zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig ca. 45 Min. an einem warmen Ort gehen lassen, bis das Volumen sich verdoppelt hat. Eine Donutform gut einfetten. Alternativ ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 cm dick ausrollen. Mit einem Glas 12 Kreise in Backformgröße ausstechen. Mit einem kleineren Ausstecher oder Glas in der Mitte ein Loch ausstechen. Die Donuts in die Form/auf das Backblech legen und nochmal 15 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 175 °C. Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Donuts auf der zweiten Schiene von unten ca. 12 - 15 Minuten goldgelb backen. Sofort nach dem Backen mit Butter bestreichen und auf einem Gitter abkühlen lassen. In der Zwischenzeit 1 Esslöffel Whiskey und 1 Esslöffel Ahornsirup mischen und die Baconscheiben damit bestreichen. In einer fettfreien Pfanne knusprig braten und in kleine Stücke brechen. Alle Zutaten für die Glasur miteinander glatt rühren. Die abgekühlten Donuts mit der Glasur bestreichen und mit den Baconstückchen und Kuvertüre dekorieren. Guten Appetit und allen Papas einen fröhlichen Vatertag!

"Daddy's Donuts"