Die schnellsten Mini-Käsekuchen aller Zeiten

Endlich Feierabend! Man sitzt entspannt auf dem Sofa, legt die Füße hoch, schaut die Lieblingsserie und plötzlich ... hat man Lust auf Käsekuchen. Blöd, wenn man keinen im Haus hat. Allerdings steht da ein Becher Quark im Kühlschrank, Eier sind auch noch da und alles andere sind Backzutaten, die man eigentlich sowieso im Haus hat. Aber abends um neun noch backen? Hm ... 🤔 Klar! Es gibt ja schließlich den ultimativen turboschnellen Käsekuchen, der in gerade mal 10 Minuten fertig ist - inklusive Backzeit! Wie das? Ganz einfach: Dieser schnelle, kleine Käsekuchen wird in der Mikrowelle gebacken. Und ich kann Euch sagen: er ist wirklich sehr lecker. Mal so gesagt: Wären diese Käseküchlein eine Olympiamannschaft, hätten sie Gold geholt. Turboschnell kommt jetzt auch das Rezept, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen! Käsekuchen aus der Mikrowelle (ergibt ca. 6 Portionen) Für den Teig: 500 g Quark, Magerstufe 2 Eßl Öl 6 Eßl Milch 4 Eßl Zucker 2 Eßl Vanillepuddingpulver 1 Beutel Vanillezucker 2 mittelgroße Eier 1 Tl Zitronensaft Für die Deko: 1 Nektarine ein paar Blättchen Zitronenmelisse Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und kurz schaumig schlagen. In mikrowellengeeignete Förmchen füllen und für 5 Minuten in die Mikrowelle bei 750 Watt stellen. Dann 5 Minuten stehen lassen. Sollte der Käsekuchen in der Mitte noch flüssig sein, weitere 1 - 2 Minuten in der Mikrowelle garen. Abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und mit Nektarinen dekorieren und genießen. Guten Appetit!

Die schnellsten Mini-Käsekuchen aller Zeiten