Fruchtige Zitronenherzchen ohne Zucker🍋🎄

Ein Weihnachtsteller ohne eine Plätzchensorte mit Zuckerguß und bunter Deko ist eigentlich unvorstellbar. Wenn man allerdings (wie auch ich) den Zuckerkonsum im Zaum halten muss, wird es schon etwas schwieriger. Oder auch nicht: Dank Zuckeraustauschstoffen wie kristallinem Stevia und Puder-Erythrit fehlen die Plätzchen mit Zuckerguß auch dieses Jahr nicht auf meinem Plätzchenteller. 😊 Man könnte jetzt meinen, das schmeckt bestimmt merkwürdig. Tut es aber nicht. Die Zitronenherzchen sind schön fruchtig, haben eine angenehme Süße und sehen nicht nur einfach zum Anbeißen aus. Probiert sie doch einfach aus. Und wer die Zuckeraustauschstoffe doch überhaupt nicht mag, kann stattdessen ganz normalen Zucker und Puderzucker verwenden. Das Backverhalten bleibt gleich. 🤶 Und nun: Nich' lang schnacken einfach backen! Hier kommt das Rezept: Zitronenplätzchen (Ergibt ca. 60-80 Stück) Zutaten: 100 g kristallines Stevia 300 g Mehl 1 Messerspitze Backpulver Mark einer halben Vanilleschote 1 Messerspitze Salz Abrieb einer ganzen Zitrone 200 g Butter oder Margarine 1 Eßl Schmand Dekoration: 100 g Puder-Erythrit ca. 2 Eßl Zitronensaft Pistazien, gehackt Optional: Nonpareilles (Zuckerperlchen) Zubereitung: Die Arbeitsfläche etwas bemehlen. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Backofen auf 180°C vorheizen. Teig ca. 3-4 mm dick ausrollen und ausstechen. Im vorgeheizten Ofen 8-10 Minuten lang bei 180°C goldgelb backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Erythrit mit dem Zitronensaft glattrühren, Plätzchen damit bestreichen und mit Pistazien verzieren. Guten Appetit und einen geruhsamen 2. Advent!🤶🍋 Nur noch kurze Zeit bis Weihnachten! 🎄🌟🎅Jetzt aber schnell noch einen Küstencookie-Rezept-Kalender bestellen: =》 zum Kalendershop