Lebkuchenlikör

Endspurt! Der vierte Advent ist für mich meistens der Tag, an dem die Weihnachtsgeschenke verpackt werden. Alles ist vorbereitet. Das Wohnzimmer ist gefüllt mit Köstlichkeiten aus der Küche und kreativem Chaos. Sind ja Gott sei Dank noch ein paar wenige Tage, um das Chaos zu beseitigen. Jetzt ist aber erstmal Einpacken angesagt. Das Schwarzwaldpaket für die liebe Familie ist längst schon auf die Reise gegangen und angekommen. Jetzt wird an die Freunde und Nachbarn hier im Norden gedacht und liebevoll geschnürt, geklebt und geschrieben. Und wie das bei mir zu Weihnachten üblich ist, gibt es liebevoll Selbstgemachtes aus Küche, Nähstube und Bastelecke. Natürlich kann ich jetzt nicht verraten, was es so alles gibt, da wäre ja die ganze schöne Überraschung dahin. Aber eine der selbstgemachten Köstlichkeiten darf ich Euch zeigen, denn die gibt es bei mir jetzt schon für meine Besucher als kleinen Begrüßungsschluck und zur Geselligkeit und einfach, weil er richtig gute weihnachtliche Laune macht: mein Lebkuchenlikör. Dieser sahnige Likör mit den wärmenden, winterlichen Gewürzen war auch Teil der beiden letzten Kurse in meiner Backschule und kam richtig gut an. Schließlich zählt er zu den Weihnachtsgeschenken, die man auch noch kurz vor der Bescherung herstellen kann - sollte Weihnachten wieder mal viel zu überraschend vor der Tür stehen. 😇 Der Likör besteht nur aus vier Zutaten: Sahne, Nuss-Nougat-Creme, Rum und Lebkuchengewürz. Die Zubereitung ist denkbar einfach und kann sofort genossen werden. Wie es bei allem mit exotischen Gewürzen ist, so gewinnt der Likör jedoch, wenn man ihn ca. 5 Tage im Kühlschrank ruhen lässt, denn dann entfalten sich die Gewürze noch einmal richtig. Haltbarkeit: 3 – 4 Wochen. Noch ein Wort zum Lebkuchengewürz: Selbstverständlich gibt es wirklich gut, aromatische Gewürzmischungen überall zu kaufen. Wer mag, kann sich sein Lebkuchengewürz aber auch einfach und auf Vorrat selbst mischen: Lebkuchengewürz: 1 Eßl Zimt, 1/2 Eßl Nelken, 1/2 Eßl Ingwer, 1/4 Eßl Muskat, 1/4 Eßl Kardamom, 1/4 Eßl Anis. Alles gut vermischen und in einem luftdicht verschlossenen Glas aufbewahren. So, Ihr Lieben, nun aber schnell zum Likörrezept, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen, bzw. heute mal rühren. Schließlich steht Weihnachten fast vor der Tür. 👼🎄🎅🏻🎁 Lebkuchenlikör Zutaten: 500 ml H-Sahne 200 g Nuss-Nougat-Creme 250 ml Rum oder Whiskey (je nach Geschmack) 2-3 TL Lebkuchen-Gewürz (fertige Mischung oder selbstgemacht) Zubereitung: Die Sahne in einem Topf erwärmen. Nuss-Nougat-Creme und Gewürze dazugeben und schmelzen lassen und alles gut glatt rühren. Auf Handwärme abkühlen lassen. Rum/Whisky einrühren. Den Likör in sterile Flaschen abfüllen und luftdicht verschließen. Die Likörflaschen nach Belieben dekorieren und bis zum Verschenken (oder selbst genießen) im Kühlschrank aufbewahren. Habt alle einen schönen vierten Advent voller schöner Heimlichkeiten.

Lebkuchenlikör