Nussig-fruchtige M├╝sliriegel ­čî░­čŹĆ

Aschermittwoch: Beginn der Fastenzeit. Fr├╝her hie├č das strengster Verzicht auf Fleisch, Eier, S├╝├čes, Alkohol und sonstige Genussmittel. Das klingt ganz sch├Ân hart. Und das war es sicher auch. Durch den Verzicht sollte die Bu├če und Reinigung von S├╝nden bezweckt werden und die Vorbereitung auf Ostern. Eine ├Ąu├čeres und inneres "Durchsp├╝len" von K├Ârper und Geist. In meiner Kindheit war das Fasten nicht mehr ganz so streng, ein Verzicht war aber dennoch Programm. Bei uns wurde in der Fastenzeit auf S├╝├čigkeiten verzichtet. Auch das war gar nicht immer so einfach. Schlie├člich hatten wir Kinder bei den Karnevalsumz├╝gen so viele Bonbons und Naschis gesammelt, dass es gef├╝hlt bis zum n├Ąchsten Karneval reichte. ­čŹČ­čŹş Besonders lecker fand ich diese kleinen, quadratischen Kaubonbons mit verschiedenen Fr├╝chten auf den Papierchen. Und nun schlummerten meine gesammelten Sch├Ątze im H├Ąngeschrank im Esszimmer - verf├╝hrerisch leicht erreichbar. Und wie gro├č war das schlechte Gewissen, wenn ich der Versuchung nachgab und heimlich eines davon stibitzte! ­čś» Heute hat sich die Bedeutung des Fastens insofern ver├Ąndert, dass man diese Zeit gern zur k├Ârperlichen Entgiftung nutzt. Bewusstere Ern├Ąhrung und Fastenkuren in allen Facetten sind angesagt. Ich habe mir ebenfalls vorgenommen wieder bewusster auf meine Ern├Ąhrung zu achten. Bewusstheit und Besinnung schaden nicht und ich m├Âchte mich ja auch gut auf Ostern vorbereiten. So ganz auf eine kleine Nascherei zu verzichten f├Ąllt mir jedoch, besonders im stressigen Arbeitsalltag, schwer. Zum Gl├╝ck gibt es gesunde Alternativen, die sogar dabei helfen, Hei├čhungerattacken zu vermeiden. Die nussig-fruchtigen M├╝sliriegel geh├Âren definitiv dazu. Und sie sind nicht nur ein gesunder, veganer Snack f├╝r zwischendurch, sie schmecken auch noch lecker! Und man braucht kein schlechtes Gewissen zu haben. ­čśŐ Wollt Ihr auch guten Gewissens fasten? Na denn: Nich' lang schnacken - einfach backen! Hier kommt das Rezept: Nussig-fruchtige M├╝sliriegel Zutaten: 1 mittelgro├čer Apfel 100 g Haferflocken 75 g Kokosraspel 75 g gehackte N├╝sse nach Belieben 1 Tl Zimt 1 E├čl Kakaopulver 5 E├čl Leinsamen 8 E├čl Wasser 3 E├čl Rosinen 4 E├čl Kokos├Âl, geschmolzen 4 E├čl Ahornsirup Zubereitung: Backofen auf 175┬░C Ober-/Unterhitze vorheizen. Leinsamen in dem Wasser etwa 10 Minuten quellen lassen. Den Apfel entkernen und mit Schale raspeln. Haferflocken, Kokos, N├╝sse, Zimt und gequollene Leinsamen mit dem Wasser zum Apfel geben und alles gut mischen. Kokos├Âl und Ahornsirup zugeben und gut unterr├╝hren. Sollte der Teig noch zu trocken und br├Âselig sein, noch 1 - 2 E├čl Wasser zugeben. Den Teig etwa 1 bis 2 cm dick auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und mit einem Messer in ca. 5 cm lange und 2 cm breite Streifen vorschneiden. M├╝sliriegel bei 175┬░C ca. 25 Minuten goldbraun backen. Vollst├Ąndig auseinander schneiden und auf dem Backblech vollst├Ąndig abk├╝hlen lassen, damit sie Stabilit├Ąt bekommen. Die M├╝sliriegel sind in einer gut verschlossenen Dose am besten im K├╝hlschrank ca. eine Woche haltbar. Guten Appetit und viel Erfolg beim Fasten! ­čî░­čŹĆ