top of page

Zitronen-Donuts mit MarmeladenfĂŒllung đŸ‹đŸ©

Kunterbunte Gute-Laune-Kringel Habt Ihr schon mal mit der Nasenspitze fotografiert? Nein? Ob das geht? Ja! Geht definitiv! Wie? Nun, stellt Euch folgendes Szenario vor: Ihr habt gerade wunderbar fluffige Donuts gebacken und aus dem Ofen geholt. Zitronig duftend stehen sie vor Euch auf einem Kuchengitter und sind jetzt schon das Highlight in dem Set, das Ihr zum Fotografieren aufgebaut habt. Ihr setzt sie in Szene und habt wĂ€hrenddessen die glorreiche Idee, die köstlichen Kringel zu fotografieren, wĂ€hrend Ihr sie fĂŒllt. Also, Handy aufs Stativ geschraubt, Szene eingestellt, Winkel passt. Soweit, so gut. Ihr nehmt einen Donut in die linke und die GebĂ€ckspritze in die rechte Hand, beginnt vor dem Handy zu fĂŒllen und stellt erstaunt fest ... Ihr habt gar keine dritte Hand! 😂 Klar hĂ€tte man den Selbstauslöser anstellen können, aber nun ist zu spĂ€t. Die Spritze steckt im Donut und die Szene und das Licht sind perfekt. Was macht Ihr also? Ab mit der Nasenspitze auf den Auslöser! Hat funktioniert, seht selbst: Noch besser als das Foto, sind aber tatsĂ€chlich die Donuts. Sie sind fluffig, fruchtig und vor allem nicht so fettig, wie man das eigentlich erwartet. Denn diese Donuts werden nicht frittiert, sondern gebacken. Und das geht ganz flott, denn bei diesem Rezept handelt es sich um einen RĂŒhrteig. Ergo: keine Gehzeit. Auch die Backzeit ist mit 15 Minuten echt kurz. Da kann man ruhig ein paar Minuten lĂ€nger in FĂŒllung und Deko investieren. GefĂŒllt werden die Donuts direkt nach dem Backen mit Marmelade, das macht die runden Ringe doppelt lecker. Noch ein Tipp: Wenn Ihr die Marmelade vor der Verwendung etwas erwĂ€rmt, wird sie flĂŒssiger und lĂ€sst sich besser in die Donuts spritzen. Und noch ein Tipp: Wer vor dem Glasieren Backpapier oder KĂŒchenkrepp unter das Kuchengitter legt, spart sich viel Arbeit beim sauber machen. Ich finde die Donuts passen super zu dieser Jahreszeit und das nicht nur wegen Fasching. Mit fröhlichen Streuseln und dem fruchtig-frischen Aroma machen sie richtig gute Stimmung.đŸ„ł Ihr Lieben, seid Ihr bereit fĂŒr gute Stimmung? Dann kommt jetzt schnell das Rezept, wie immer ganz nach dem KĂŒstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen! GefĂŒllte Zitronen-Donuts (Ergibt 12 StĂŒck) Das braucht Ihr: FĂŒr den Teig: 80 g Zucker 1 Prise Salz 50 g Butter, zimmerwarm 2 Eier 220 g Mehl 2 gestrichene Tl Backpulver 100 ml Milch Abrieb einer Bio-Zitrone FĂŒr die FĂŒllung: 150 g sĂ€uerliche Marmelade nach Wahl, z.B. Pflaume, Himbeere, Johannisbeere... FĂŒr die Zitronenglasur: Saft einer Zitrone 250 g Puderzucker FĂŒr die Deko: Bunte Zuckerstreusel So geht's: Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Donutform mit 12 Mulden gut einfetten. Butter mit Zucker und Salz hell schaumig schlagen. Eier unter RĂŒhren nacheinander zugeben. Mehl mit Backpulver mischen und unterrĂŒhren. Milch und Zitronenschale unter RĂŒhren zugeben. Den Teig gleichmĂ€ĂŸig auf die Donutmulden verteilen. Das geht ganz prima mit einem Spritzbeutel. (Siehe Bild 1 der Fotostrecke neben dem Rezept) Donuts im vorgeheizten Backofen 180°C etwa 15 Minuten lang goldgelb backen. Aus der Form nehmen und auf ein Kuchengitter legen. Marmelade in eine GebĂ€ckspritze fĂŒllen und an jeweils drei Stellen vorsichtig in die Donuts spritzen. (Bild 2 und 3) FĂŒr die Deko zunĂ€chst 200 g Puderzucker mit 2/3 vom Zitronensaft glattrĂŒhren. Der Guss sollte eine honigartige Konsistenz haben. Ist er zu flĂŒssig, gebt noch mehr Puderzucker dazu, ist er zu fest, mehr Zitronensaft. Zu m Glasieren die Donuts nacheinander mit der Oberseite in den Guss tauchen, etwas abtropfen lassen und auf das Kuchengitter zurĂŒck legen. (Bild 4 und 5) Jeden Donut direkt nach dem Glasieren mit Streuseln dekorieren, da der Zuckerguss sehr schnell fest wird. (Bild 6) Fertig! 😊 Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Zitronen-Donuts mit MarmeladenfĂŒllung đŸ‹đŸ©
bottom of page