4. Advent: Festliche Schokoladen-Tarte ­čŹźÔşÉ­čÄä

Zum Fest soll es etwas Besonderes sein. Und es soll k├Âstlich, festlich und beeindruckend sein, so dass man sich noch lange Zeit genussvoll daran erinnert. Aber am aller wichtigsten soll es m├Âglichst wenig Arbeit machen. Puh! Schwierig! ­čĄö Doch des R├Ątsels L├Âsung ist da und sie hat mit Schokolade zu tun ... mit viiiel Schokolade!­čŹź Und das Tolle ist, dieses wunderbare, schokoladige, k├Âstliche T├Ârtchen l├Ąsst sich nicht nur prima vorbereiten, man kann sie auch nach Herzenslust ├╝ppig dekorieren - sei es mit Pl├Ątzchen, Zuckerdekor oder (mein Musthave zur Weihnachtszeit) mit essbarem Blattgold und ganz viel Glitzer.ԝʭčśç Die Rede ist von einer festlichen, weihnachtlichen Schokoladen-Tarte. Diese K├Âstlichkeit eignet sich sowohl als Dessert, wie auch zum Nachmittagskaffee. Und noch eine tolle Eigenschaft: Diese Tarte muss nicht gebacken werden. Das spart Zeit und Arbeit und Ihr k├Ânnt Euch gem├╝tlich auf das Weihnachtsfest vorbereiten. Damit es auch zeitig losgehen kann, kommt jetzt ganz schnell das Rezept, wie immer nach dem altbew├Ąhrten K├╝stencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!­čîč Mit diesem Rezept f├╝r den weihnachtlichen Nachtisch oder auch die Weihnachtskaffeetafel verabschiede ich mich vor├╝bergehend von Euch und gehe erstmal in eine wohlverdiente Weihnachtspause. Genie├čt die Feiertage, habt trotz allem ein wundervolles (und das meine ich w├Ârtlich), fr├Âhliches und besinnliches Weihnachtsfest und vielleicht findet gerade in diesem Jahr der eigentliche Sinn und die eigentliche Bedeutung von Weihnachten wieder einen neuen Weg in die Herzen der Menschen. ­čîč Festliche Schokoladen-Tarte (F├╝r eine Springform mit 24 cm Durchmesser) Zutaten: F├╝r den Boden: 200 g Spekulatius 75 g Butter, zerlassen F├╝r die F├╝llung: 150 g Zartbitterkuvert├╝re 150 g Vollmilchkuvert├╝re 300 g Schmand, zimmerwarm 1/2 Tl Lebkuchengew├╝rz 2 E├čl Rum F├╝r die Ganache: 100 ml Sahne 100 g Zartbitterkuvert├╝re 1/2 Tl Zimt F├╝r die Deko (nach Belieben): Pl├Ątzchen, Zuckerdeko, essbare Goldsternchen, essbarer Glitter, frische Cranberries, N├╝sse... Zubereitung: Den Boden einer 24er-Springform mit Backpapier belegen. F├╝r den Tarteboden die Spekulatius fein zerkr├╝meln. Die zerlassene Butter unterr├╝hren. Die Spekulatiusmasse in eine Springform oder Tarteform geben und fest andr├╝cken. Am Rand gut 2 cm hochziehen. Im Gefrierschrank mindestens eine Stunde fest werden lassen. F├╝r die F├╝llung die Kuvert├╝ren ├╝ber einem Wasserbad oder in der Mikrowelle (1 Minute bei 600 Watt) schmelzen, glatt r├╝hren und auf Handw├Ąrme abk├╝hlen lassen. Rum und Lebkuchengew├╝rz unter den Schmand r├╝hren. Die Kuvert├╝re zugeben und mit einem Kochl├Âffel zu einer glatten Creme r├╝hren. Creme gleichm├Ą├čig auf den Spekulatiusboden streichen. F├╝r die Ganache die Sahne erhitzen, Zimt einr├╝hren. Kuvert├╝re klein hacken, in der hei├čen Sahne schmelzen und mit einem L├Âffel glatt r├╝hren. Etwas abk├╝hlen lassen, bis die Ganache lauwarm ist und gleichm├Ą├čig ├╝ber die F├╝llung gie├čen. Die Tarte am besten ├╝ber Nacht in der Backform im K├╝hlschrank fest werden lassen. Vor dem Servieren aus der Form nehmen und nach Belieben mit Pl├Ątzchen, Glitter, N├╝ssen, Sternchen, Beeren und Zuckerdeko ├╝ppig verzieren. Guten Appetit und ein wundervolles, gesegnetes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch in ein gesundes, gl├╝ckliches Jahr 2021 w├╝nscht Euch Viola von K├╝stencookie ­čîčÔşÉÔťĘ

4. Advent: Festliche Schokoladen-Tarte ­čŹźÔşÉ­čÄä