ApfelköstlichZeiten: Schnelle herbstliche Apfel-Champignon-Quiche 🍏🍄🧀

Auf die schnelle etwas köstliches zu backen, ist nicht immer ganz so einfach wie geplant - schon gar nicht mit Blätterteig. Ganz ehrlich: selbst gemachter Blätterteig ist traumhaft lecker, aber mir fehlt einfach die Zeit dafür. Zum Glück gibt es fertigen Blätterteig zu kaufen und ich habe meistens eine Packung auf Vorrat im Tiefkühlfach. 😉 Da können auch am Wochenende bei der Apfelernte spontane Ideen kommen und gleich ausgetestet werden, so wie diese herbstliche Apfel-Pilz-Quiche. Pfifferlinge und Champignons waren zwar eigentlich für ein Pilzragout am Sonntag gedacht, aber als ich meine frisch geernteten Äpfel so betrachtete, sprachen diese laut und deutlich (ich schwöre das war so!): "Wir wollen zu den Pilzen!" Und da ich ja schon beruflich sozial eingestellt bin, gab ich nach.😁 So entstand nach einem prüfenden Blick in den Kühlschrank eine wunderbar herbstliche Apfel-Pilz-Quiche. Die fruchtigen Äpfel und die erdigen Pilze passen ganz toll zusammen. Ja, meine Äpfel hatten recht.😄 Falls Eure Äpfel auch mit Euch sprechen und zu den Pilzen wollen, kommt jetzt ganz schnell das Rezept - selbstverständlich ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen! Herbstliche Apfel-Pilz-Quiche (Für eine Springform mit 20 cm Durchmesser) Zutaten: Für den Boden: 1/2 Packung TK-Blätterteig (3 Blatt) Für den Belag: 100 g Speckwürfel 4 Eßl Rotwein 2 große säuerliche Apfel, klein gewürfelt 150 g frische Champignons 100 g frische Pfifferlinge 1 große lila Zwiebel 1 Tl frischer Thymian oder 1/4 Tl getrocknet 1 Tl frischer Rosmarin oder 1/4 Tl getrocknet Für den Guss: 150 g Joghurt 2 Eier 80 g Cheddar oder alter Gouda, gerieben Salz, Pfeffer Zubereitung: Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Springform gut einfetten und bemehlen. Den Speck ohne Fett in einer Pfanne kurz rösten. Äpfel, Champignons und Zwiebeln zugeben, mit dem Wein ablöschen und etwa 2 Minuten andünsten. Mit frischem Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Teig ca. 3 mm dünn ausrollen und in eine gut gefettete und bemehlte Springform legen, den Rand dabei etwa 3 cm in die Höhe arbeiten. Gemüse auf dem Teig verteilen. Für den Guss Eier, Joghurt, 3/4 des geriebenen Käses verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über das Gemüse gießen. Mit dem restlichen Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 45 Minuten backen. Vor dem Servieren ca. 15 Minuten abkühlen lassen, damit sich die Füllung festigen kann. Dieses Rezept findet Ihr neben vielen anderen Leckereien in meinem neuen Buch "ApfelköstlichZeiten".