Cappuccino Cupcakes ☕️

Gestern war meteorologischer Herbstanfang. Aber hier bei uns in Husum war da nix davon zu merken, denn der Spätsommer zeigt sich gerade von seiner schönsten Seite. Irgendwie habe ich es tatsächlich geschafft, etwas Zeit zu finden und sitze am Husumer Hafen in der Sonne. Einen Cappuccino in der Hand und genieße einfach das Leben. Das tut so gut und ist Wellness für die Seele! 🤗 Und der Cappuccino regt nicht nur die Lebensgeister, sondern auch meine Fantasie und Kreativität an: Cappuccino-Cupcakes, ja das hört sich richtig gut an. Und sie passen sowohl zum Spätsommer, als auch zum Frühherbst, weil sie sicher so herrlich sind, wie das aktuelle Wetter. Zuhause wird gleich experimentiert und das Ergebnis lässt sich nicht nur sehen, sondern ist auch wirklich wunderbar lecker. Der feine Cappuccinogeschmack versetzt mich gedanklich gleich wieder an den Husumer Hafen. Die Buttercreme habe ich zweifarbig aufgespritzt, weil ich das einfach cool finde. Diesmal aber nicht mit der Technik, die ich hier beschrieben habe, sondern im Camouflage-Stil. Dazu werden die unterschiedlich gefärbten Cremes einfach löffelweise abwechselnd in den Spritzbeutel gefüllt und ab damit aufs Gebäck. Die Farben werden dabei unregelmäßiger verteilt, was einen interessanten Effekt gibt. Noch ein wenig essbaren Glitter drüber für die edle Optik und fertig sind die köstlichen Cappuccino-Cupcakes. So, Ihr Lieben, nun kommt aber schnell das Rezept, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen! Cappuccino-Cupcakes Zutaten: 2 Tassen (240 g ) Mehl 1/2 Tasse (115 g ) brauner Zucker 2 gestrichene Tl Backpulver 1/4 Tl Salz 1 Eßl Kakaopulver 3-4 Eßl Schokotröpfchen 8 Eßl (115 g) zerlassene Butter 2 mittelgroße Eier 3/4 Tasse (180 ml) Milch 1 Eßl Kaffeelikör Für die Buttercreme: 2 Eiweiß 100 g Zucker 150 g Butter 2 Eßl Cappuccinopulver Für die Deko: Zebraröllchen Kaffeebohnen optional: essbarer Glitter Zubereitung: Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Muffinförmchen vorbereiten: Silikonformen kalt ausspülen, Metallformen mit Papierförmchen auslegen. Die trockenen Zutaten für den Muffinteig gut mischen (Mehl, Zucker, Schokotröpfchen, Kakaopulver, Backpulver, Salz). Alle übrigen Zutaten für den Muffinteig dazugeben und kurz mit einem Rührlöffel mischen. Den Teig gleichmäßig in die Förmchen verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 20- 25 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen! Die Muffins gleich nach dem Backen vorsichtig aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Für die Buttercreme Eiweiß und Zucker in einer Schüssel über einem Wasserbad mit einem Schneebesen einige Minuten verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Vom Wasserbad nehmen und mit den Schneebesen des Handrührgeräts oder am besten mit der Küchenmaschine auf höchster Stufe ca. 10 Min. weiterschlagen, bis die Eimasse auf Zimmertemperatur abgekühlt ist. Auf mittlerer Stufe weiterrühren und dabei die Butter esslöffelweise zugeben. Ca. 15 Min. auf niedriger Stufe weiterschlagen. Die Buttercreme sieht zwischendurch geronnen aus. Keine Panik! Das gehört so. Immer schön weiter schlagen, nach ein paar Minuten ist sie wieder glatt. Die Creme in zwei Hälften teilen. Zum Schluss Cappuccinopulver unter eine Hälfte der Buttercreme rühren. Beide Buttercremes löffelweise abwechselnd in einen Spritzbeutel füllen und auf den Muffins drapieren. Mit Kaffeebohnen und Zebraröllchen dekorieren. Guten Appetit!

Cappuccino Cupcakes ☕️