Küsten-Cupcakes, Backschule und 500 Abonennten

500 Abonennten bei Instagram - das und erst recht der Startschuss für meine Backschule, die ab September Kurse in Husum anbietet, war für mich Anlass genug für eine neue Cupcake-Kreation: Küsten-Cupcakes. Und ganz ehrlich, da bei mir irgendwie sowieso gerade das Jahr der Cupcakes ist, waren Küsten-Cupcakes doch längst überfällig. 🤗 Was in die Küsten-Cupcakes rein musste? Auch das war mir schnell klar: Genau wie bei den Küstencookies mussten für mich die Cupcakes nach Rum und einem Hauch Meersalz schmecken und damit die Muffins schön saftig sind und das Ganze wunderbar harmoniert, ein paar Äpfel. Also, gedacht und experimentiert. Und was soll ich Euch sagen: Die Kombination schmeckt echt nach me(e)hr! Und wie war das nochmal mit der Backschule? Die eröffnet mit dem ersten Kurs am 03. September in Husum. Nachdem mein Chef im Büro (mein eigentlicher Hauptjob) mir gefühlt 100000mal gesagt hat, "Viola, mach Backkurse", habe ich ihm einfach mal geglaubt. Er muss es ja wissen als gelernter Bäckermeister.😊 Also habe ich überlegt, geplant und Gespräche mit meinem allerobersten Chef geführt (und ihn ein wenig - aber echt nur ein ganz klein wenig - mit sehr leckeren Cupcakes bestochen). Denn meinen allerobersten Chef bat ich um die Nutzung unserer Lehrküche. Hat funktioniert und kann losgehen! Ihr könnt bereits jetzt Kurse buchen für Anfänger, Fortgeschrittene, Kinder und... speziell nur für Männer (!).🤗 Die Kurse sind in Kategorien unterteilt, so dass Ihr auf der Buchungsseite ganz einfach das finden könnt, was zu Euch am besten passt. Nun bin ich gespannt und freue mich auf viele Backbegeisterte und tolle Kursabende. Alle Infos zu den Backkursen findet Ihr hier auf kuestencookie.de und auf der Buchungsseite https://kuestencookie.simplybook.it. Und was ist jetzt mit den Küsten-Cupcakes? Na, da kommt jetzt aber ganz schnell das Rezept! Wie immer getreu dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen! Küsten-Cupcakes Zutaten: Für die Muffins: 2 Tassen Mehl 6 Eßl brauner Zucker 2 gestrichene Tl Backpulver 1/4 Tl Salz 4 Eßl Honig 8 Eßl zerlassene Butter 1 Ei 3/4 Tasse Buttermilch 1 großer Apfel Für die Buttercreme: 2 Eiweiß 1/4 Tl Meersalz 75 g Zucker 125 g zimmerwarme, weiche Butter 1 Tl Honig 1 Tl Rum Optional: Lebensmittelfarbe blau, türkis, grün Für die Deko: Zuckerperlen und Meeres-Zucker-Deko Zubereitung: Den Backofen auf 175°C vorheizen. Muffinförmchen vorbereiten: Silikonformen kalt ausspülen, Metallformen mit Papierförmchen auslegen. Den Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die trockenen Zutaten für den Muffinteig gut mischen (Mehl, Zucker, Backpulver, Salz). In einer separaten Schüssel das Ei kurz schaumig rühren und die übrigen Zutaten für den Muffinteig dazumischen. Zu den trockenen Zutaten geben und ganz kurz verrühren. Äpfel unterheben und den Teig gleichmäßig in die Förmchen verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 20- 25 Minuten goldgelb backen. Erst ein paar Minuten in der Form, dann auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Für die Buttercreme Eiweiß, Salz und Zucker in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad mit einem Schneebesen einige Minuten verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Vom Wasserbad nehmen und mit den Schneebesen des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine auf höchster Stufe ca. 10 Min. weiterschlagen, bis die Eiweißmasse etwa auf Zimmertemperatur abgekühlt ist. Auf mittlerer Stufe weiterrühren und dabei die Butter esslöffelweise zugeben. Ca. 15 Min. auf niedriger Stufe weiterschlagen. Die Buttercreme sieht zwischendurch geronnen aus. Keine Panik! Das gehört so. Immer schön weiter schlagen, nach ein paar Minuten ist sie wieder glatt. Ahornsirup und Rum mischen und ganz zum Schluss kurz unterrühren. In einen Spritzbeutel und die abgekühlten Muffins verzieren. Mit Zuckerperlen und Meeres-Deko dekorieren. Fertig! Wenn Ihr das Topping so schön maritim haben wollt, geht Ihr folgendermaßen vor: Die Buttercreme in 4 Portionen teilen. eine Portion bleibt weiß, die anderen jeweils mit einer der Lebensmittelfarben einfärben. farblich abwechselnd und esslöffelweise die Buttercreme in einen Spritzbeutel oder in eine Gebäckspritze füllen und die Cupcakes damit dekorieren. Guten Appetit!

Küsten-Cupcakes, Backschule und 500 Abonennten