• Küstencookie

ApfelköstlichZeiten: Apfel-Käsekuchen mit Salz-Karamellsoße 🍏



Käsekuchen an sich ist ja schon Soulfood und Apfelkuchen auch. Die Kombination aus beidem ist also doppeltes Soulfood und wenn dann der Käsekuchenanteil auch noch ein amerikanischer Cheesecake ist, dann gibt es kein größeres Glück. Denkt Ihr auch? Glaubt mir, man kann es noch toppen und zwar mit Salz-Karamellsoße.😍

Dass ich einen Tick für die USA habe, ist weithin bekannt. Dieser wunderbare "Apple Cheesecake with salted caramel sauce" ist ein Produkt der amerikanischen Küche. Zwar sind die Ergebnisse mancher Küchenexperimente aus Übersee manchmal sehr fragwürdig und wirken mitunter fast schon gesundheitsschädlich, aber bei diesem cremig-zarten, fruchtigen Kuchen ist das anders. Er ist eine ultimative Geschmacksexplosion, essbares Glück, Wellness für die Seele... okay, ich höre ja schon auf, aber ich übertreibe damit wirklich nicht. 😊

Sagen wir es mal so: Der Spruch "Kuchen löst keine Probleme, aber das tun Äpfel auch nicht" verliert mit diesem Hochgenuss seine Gültigkeit.😉

Ihr glaubt mir immer noch nicht? Dann probiert es doch einfach aus. Hier kommt das Rezept, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Apfel-Käsekuchen mit Salz-Karamellsoße

(Für eine Springform mit einem Durchmesser von 24 - 26 cm)


Zutaten:

Für den Käsekuchen:

150 g Butterkekse, zerkrümelt

120 g geschmolzene Butter

700 g Frischkäse, Doppelrahmstufe

3 Eier

150 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

60 g Sahnejoghurt, natur

1/4 Tl Salz


Für das Topping: 5 - 6 mittelgroße, säuerliche Äpfel 100 g brauner Zucker

1 Pck. Vanillezucker 1 Tl Zimt

1/4 Tl Ingwer 1 Eßl Speisestärke


Für die Deko:

Karamellsoße

1 Tl grobes Meersalz


Äpfel waschen, viertlen und in dünne Scheibchen schneiden. Den Backofen auf 175°C vorheizen. Kekskrümel und geschmolzene Butter mischen. In eine Springform mit einem Durchmesser von 24 - 26 cm geben, glatt streichen und fest und gleichmäßig andrücken.

5 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Den Frischkäse mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig aufschlagen. Eier einzeln unter Rühren zugeben. Joghurt und Salz unterrühren. Auf den Keksboden geben und glattstreichen.

Für das Topping in einer großen Schüssel die Äpfel mit den anderen Zutaten mischen. Vorsichtig mit einem Löffel auf die Käsekuchenmasse geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C eine Stunde lang backen. Backofen ausschalten und den Kuchen im geschlossenen Ofen für eine weitere Stunde stehen lassen. Über Nacht auskühlen lassen.

Vor dem Servieren mit der Karamellsoße dekorieren und mit Meersalz bestreuen.

Salz-Karamellsoße

(Ergibt ca. 150 ml)


Zutaten:

1/2 Tasse Zucker 1 Eßl Wasser 2 Eßl Butter 1/4 Tasse Sahne Mark einer halben Vanilleschote 1/4 Tl Meersalz


Zubereitung:

Zucker und Wasser in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze aufkochen, bis der Zucker sich gelöst hat. Vorsicht! Kochender Zucker ist extrem heiß!

Etwa eine Minute köcheln lassen. Den Herd auf niedrige Stufe schalten. Butter zugeben. Zu einer glatten Masse rühren und etwa 5 Minuten ohne Deckel weiter köcheln, bis die Masse goldbraun ist. Dabei nicht rühren, höchstens den Topf zwischendurch schwenken. Den Topf von der Herdplatte nehmen. Sahne nach und nach langsam unter Rühren zugeben. Vanille und Salz zugeben und weiterrühren bis eine glatte Karamellsoße entsteht. In ein Einmachglas füllen und abkühlen lassen.


Guten Appetit!🍏

Dieses Rezept findet Ihr neben vielen anderen Köstlichkeiten in meinem neuen Buch "ApfelköstlichZeiten".



231 Ansichten