• Küstencookie

Blaue Stunde in Nordfriesland oder: Friesentorte mal anders 



Nordfriesland hat kulinarisch so einiges zu bieten. Klar, wer zum ersten mal hierher kommt, denkt zunächst an Krabben, Fisch und Lammprodukte. Ein Highlight für die Kaffeetafel hingegen ist die Friesentorte: Knuspriger Blätterteig, fluffige Schlagsahne und süßes Pflaumenmus. Dazu ein Pharisäer und fertig ist das nordfriesische Kaffeegedeck.☕

Wer sehr, sehr viel Zeit und Muße hat, macht seinen Blätterteig von Grund auf selbst. Alle anderen nehmen fertigen Blätterteig aus dem Kühlregal oder der Tiefkühltruhe. Und dann ist alles ganz einfach: Den Blätterteig nach Packungsanleitung backen, Sahne schlagen, abgekühlten Teig großzügig mit Pflaumenmus bestreichen, Sahne drauf nochmal Blätterteig oben drauf - fertig! Eine Friesentorte muss sofort serviert werden, da der Blätterteig sonst durchweicht. Es sei denn, Ihr bestreut ihn vor dem Backen mit Zucker oder Ihr gebt nach dem Backen eine hauchdünne Schicht geschmolzene Zartbitterkuvertüre auf den Teig, lasst sie fest werden und dann erst das Pflaumenmus.

Besonders edel wird das Ganze, wenn man der Friesentorte einen französischen Touch verleiht. Denn im Grunde genommen ist das französische Gebäck "Mille Feuille" (auf deutsch: tausend Blätter) nix anderes als Blätterteig mit Cremefüllung und Frucht - also: die "kleine Schwester" der Friesentorte. 😁

Wichtig für das Mille Feuille ist, dass der Blätterteig nicht ganz so hoch wird. Das könnt ihr verhindern, indem Ihr den Teig während des Backens beschwert: Teig aufs mit Backpapier belegte Backblech, mit Backpapier abdecken, zweites Backblech oben drauf und ab in den Ofen. Und alles andere ist wieder super einfach, wie das Rezept Euch gleich zeigt. Also: Nich' lang schnacken - einfach backen! 👩🏼‍🍳



Nordfriesische Mille Feuille

Zutaten für 6 Stück:

6 Blatt Blätterteig (Tiefkühlprodukt)

500g Konditorsahne

1 Becher (200g) Pflaumenmus

Puderzucker

Optional: Zartbitterkuvertüre, geschmolzen.


Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die einzelnen Blätterteigscheiben dritteln. Den Blätterteig wie oben im Text beschrieben abgedeckt nach Packungsangabe backen. 5 Minuten vor Ende der Backzeit die Abdeckung entfernen, damit eine schöne Bräunung entsteht. Abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Optional den Blätterteig mit Kuvertüre bestreichen, fest werden lassen.

Pro Mille Feuille zwei Stücke Blätterteig mit Pflaumenmus etwa 2-3mm dick bestreichen und mit Sahne eindecken. Besonders hübsch sieht es aus, wenn Ihr die Sahne mit einer Sterntülle aufspritzt.

Aufeinander stapeln und das dritte Stück Blätterteig auflegen. Mit Puderzucker bestäuben und nach Belieben dekorieren.


Guten Appetit! 😋

circle-64.png