top of page

Christstollen

Christstollen, Rezept, Stollengewürz, Gewürzewelt,Foodblog, Backblog, Kuestencookie, Küstencookie, Nordfriesland

Weihnachtszeit ohne Christstollen? Für mich definitiv nein! Ein schöner saftiger Stollen mit all den guten Zutaten (ja, damit meine ich auch Zitronat, Orangeat und Rosinen) und Gewürzen ist so herrlich weihnachtlich lecker, da lasse ich jeden Plätzchenteller (erstmal) ganz links liegen.

"Es war einmal eine Rosine, die zog mit fröhlicher Miene, hinein in den Stollen. Seitdem ist sie verschollen!" (Autor unbekannt)

Ein Stollen braucht Zeit. Die Rosinen wollen gerne eine Nacht in einer hochprozentigen Tränke schlummern. der Teig möchte ruhen und das fertige Gebäck legt sich erstmal ein paar Wochen hin, um all die wunderbaren Aromen voll zu entfalten.

Für diese wunderbaren Aromen verwende ich meine Gewürzmischung "Stollen" aus Küstencookies Gewürzewelt. Die enthält all die Gewürze, die einem Stollen die typischen Aromen verleiht.

Deshalb ist der Christstollen eines der ersten Weihnachtsgebäcke im Jahr und eröffnet meine Weihnachtsbäckerei. Ab diesem Zeitpunkt gibt es kein Halten mehr und ich muss mich beherrschen, nicht auch bereits jetzt zu dekorieren.

Naja, es sind ja nur noch zweieinhalb Wochen bis zum ersten Advent - und dann geht es richtig los. Ich freu mich auf die wunderbare Zeit voller Düfte, Lichter und Festlichkeit. Ihr auch?

Verbreitet doch einfach schon jetzt ein wenig Weihnachtsfeeling mit dem Duft von frisch gebackenem Christstollen. Hier kommt das Rezept, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Christstollen

(Ergibt 2 mittelgroße Christstollen)


Das braucht Ihr:

  • 4 Eßl Rum

  • 2 Eßl Amaretto

  • 100 g Rosinen

  • 1 Würfel Hefe

  • 80 g Zucker

  • 500 g Mehl

  • 1 Tl Küstencookies Gewürzewelt "Stollen"

  • 1 Msp Salz

  • 100 ml Milch

  • 180 + 70 g Butter

  • 100 g Orangeat

  • 100 g Zitronat

  • optional: 200 g Marzipanrohmasse

  • Puderzucker


So geht's:

  1. Am Vortag die Rosinen, Rum und Amaretto in eine Schüssel mit Deckel oder ein Einmachglas geben und über Nacht durchziehen lassen.

  2. Die Hefe, 2 Eßl vom Zucker und die lauwarme Milch in einem Becher verrühren und ca. 15 Minuten gehen lassen.

  3. Das Mehl, Stollengewürz, Zucker, Salz, Vanillezucker, sowie Zitronenschale, Zitronat und Orangeat In einer großen Schüssel gut mischen.

  4. Rosinen mit Flüssigkeit, Hefemilch und Butter zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

  5. Den Teig gut 2 - 3 Stunden ruhen lassen. Achtung: Der Teig geht dabei nur wenig auf.

  6. Teig in zwei Hälften teilen und jede Hälfte zu einem circa 5 cm dicken Oval ausrollen.

  7. Optional: Marzipan zu einer Rolle formen und in die Mitte des Teigs setzen.

  8. Jedes Oval so zusammenklappen, dass ein Stück Rand sichtbar bleibt und einen Stollen formen. (siehe Foto)

  9. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmal 45 Minuten gehen lassen.

  10. Den Stollen in den kalten Backofen schieben, auf 175°C Ober-/Unterhitze schalten und circa 55 Minuten goldbraun backen.

  11. Die restliche Butter schmelzen.

  12. Den fertigen Stollen mit geschmolzener Butter bestreichen und mit etwas Puderzucker bestäuben.

  13. Den Stollen gut 4 Wochen in einem luftdichten Behälter oder in Frischhaltefolie gewickelt durchziehen lassen.

  14. Vor dem Servieren üppig mit Puderzucker bestäuben.


Habt einen guten Start in die Weihnachtsbäckerei!


164 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page