• Küstencookie

Hefe-Igel



Jedes Jahr im Herbst sitze ich abends still auf meinem Bänkchen und lausche in die Dämmerung – wartend auf ein ganz bestimmtes Geräusch: Ein Rascheln im Laub, ein leises Prusten und Schnüffeln … und in meinen Gedanken ein Kindergedicht von Josef Guggenmos.


Fritz Stachelwald

Bei Nacht und Nebel durch den Park marschiert der Polizist Hans Stark. In einem Strauche rührt sich was. Ein Niesen, Schnaufen. Was ist das? "Heraus! - Ich schieße! - Wird es bald?" Zum Vorschein kommt Fritz Stachelwald. "Ach Igel, du streifst noch herum? Das darfst du gern. - Entschuldigung!“


Irgendwann im Laufe des Herbstes habe ich dann meistens Glück und mein „Fritz Stachelwald“ zeigt sich endlich nach langem Warten, schaut mich mit seinen dunklen, niedlichen Knopfaugen an und rollt sich schnell zur stacheligen Kugel zusammen. Doch wenn ich dann ein kleines Portiönchen Katzentrockenfutter neben die Stachelkugel stelle, dauert es nicht lange, bis eine neugierig schnüffelnde Nase anzeigt, dass der Appetit größer ist als die Angst und mein Igelchen wird ganz entspannt, freut sich über die Leckerei und lässt mich in meiner Glückseligkeit zuschauen. Ich liebe diese Augenblicke so sehr.

Dieses Jahr hat sich mein Igel noch nicht gezeigt, aber das typische Schnüffeln und Prusten höre ich fast jeden Abend. Und das inspiriert mich natürlich zum Backen: Die kleinen Hefe-Igel sind schnell gemacht und zaubern jedem schon beim Anschauen ein Lächeln ins Gesicht. Das Rezept bekommt Ihr gleich, doch zuerst noch eine Bitte an Euch, für unsere stacheligen Freunde im Garten:

Igel brauchen unsere Hilfe. Das Nahrungsangebot beginnt im Herbst knapp zu werden und nicht alle erreichen das für den Winterschlaf notwendige Gewicht. Ihr könnt mit Katzen- oder Hundetrockenfutter zufüttern. Bitte keine Milch! Das bekommt den Igeln überhaupt nicht und kann tödlich enden. Wenn Ihr einen Igel findet, der Euch sehr klein vorkommt, bringt ihn bitte zu einer Igelstation. Weitere wertvolle Infos zum Igelschutz findet Ihr auf der Seite des NABU.


So, Ihr Lieben, und nun kommt, wie versprochen, das Rezept für die Hefe-Igel - ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Hefe-Igel


Zutaten:

500 g Mehl

5 Eßl brauner Zucker

1/2 Tl Salz

1/2 Tl Zimt

1 Würfel Hefe

3 Eigelb

50 g weiche Butter

250 ml warme Buttermilch


Zum Bestreichen:

1 Eigelb

3 Eßl Milch


Zubereitung:

Zum geschmeidige Teig kneten, gut 45 Minuten lang auf doppelte Größe gehen lassen. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Danach 10 Kugeln formen. Jede Kugel an Eimer Seite mit Daumen und Zeigefinger etwas zusammendrücken, um die Schnauze zu formen. Rosinen als Augen oberhalb der Schnauze in den Teig drücken. Hinter den Augen mit einer Schere mehrmals an der Oberseite etwa 1 cm tief einschneiden, damit die Stacheln entstehen, nochmal 10 Minuten gehen lassen, dann mit der Eigelbmischung bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 18 bis 20 Minuten goldgelb backen.


Guten Appetit und fröhliches Laubrascheln! 🍂🍁😊🍃



Habt Ihr schon einen Kalender für nächstes Jahr? Nein? Dann aber schnell zum =>>> Küstencookie-Kalendershop!