• Küstencookie

Honig-Joghurt-Cupcakes 🍯🐝

Enthält Werbung ohne Auftrag*


Jetzt, wo es wärmer wird ist in meinem Garten ganz schön was los! Meine zahlreiche Nachbarschaft ist eifrig zugange - naja, es sind ja auch einige Tausend.

Ach so - ich vergaß zu erwähnen: Ich wohne nicht in einer Großstadt, sondern auf der schönen, ländlichen Halbinsel Eiderstedt in Nordfriesland. Und wenn ich von meinen mehreren tausend Nachbarn spreche, dann meine ich selbstverständlich die Bienen meines Imkers, die über der Straße wohnen und eifrig auch in meinem Garten für Blüten- und Erntereichtum sorgen und für leckeren Honig der mich immer wieder zu neuen Backkreationen anregt. 😊



Die steigenden Temperaturen regen nicht nur die fleißigen Bienchen zu größerer Aktivität an, sondern auch mich. Sobald die Sonne morgens meine Nase kitzelt, zieht es mich raus in den Garten und zu Ausflügen auf unserer Halbinsel. Wie schön, in einer so ländlichen Gegend direkt am Meer zu wohnen. Ich genieße Land und Luft am liebsten auf dem Fahrrad. Die vielen Radwege auf Eiderstedt bieten tolle Touren an, zumal der 6000 km lange Nordseeküstenradweg auch direkt an meiner Haustür vorbei führt. Zum Außendeich ist es nicht weit, gerade mal 2 km durch unser ruhiges, beschauliches Dörfchen Uelvesbüll. Runterfahren und Entschleunigen funktioniert hier ganz automatisch. Hier leben zu dürfen ist Wellness für die Seele.

Unterwegs durch die Landschaft begegnen einem, neben ein paar freundlichen Menschen, überwiegend Schafe und Kühe, die glücklich auf den großen Eiderstedter Weiden grasen und toben dürfen. Und glückliche Kühe geben bekanntlich leckere Milch. Und aus dieser leckeren Milch wird der beste Joghurt aller Zeiten gemacht: "Traum von Eiderstedt" - ein sahniger Naturjoghurt von der Witzworter NordseeMilch eG.

Der "Traum von Eiderstedt" und der Honig meiner eifrigen Nachbarinnen ist die beste Kombination überhaupt. Müsst Ihr unbedingt einmal probieren. Und diese Kombination inspiriert natürlich erst recht zu Küchenexperimenten und köstlichem Gebäck. Dieses mal kamen bei meinen Küchenexperimenten leckere Honig-Joghurt-Cupcakes raus. Durch die Verwendung von Honig statt Zucker werden die Cupcakes schön fluffig und nicht zu süß, sondern haben ein angenehmes Honigaroma, das durch den Joghurt unterstrichen wird. Die lockere Joghurtcreme als Topping wird ebenfalls mit Honig gesüßt und ein paar Honigtröpfchen als Deko runden alles auch optisch noch einmal ab. Ich glaube, Pu der Bär wäre sehr begeistert von den Cupcakes mit all dem süßen Honig. 🐻


Danke, an meine kleinen, eifrigen Nachbarinnen. Eine Welt ohne Bienen will ich mir gar nicht vorstellen, es wäre auch unvorstellbar - nichts blüht mehr, nichts wächst mehr, nichts gedeiht, alles stirbt.

Darum ist unser aller Unterstützung notwendig, die Welt bienenfreundlicher und somit auch bunter und lebenswerter zu machen. Wie? Möglichkeiten zum Bienenschutz gibt es genug:

  • Pflanzt bunte Blumenwiesen.

  • Unterstützt Eure Landwirte dabei, Agrarflächen in Wiesen umzuwandeln - wir verhungern deswegen nicht, im Gegenteil!

  • Gestaltet Eure Gärten artenreich mit heimischen Pflanzen, die Nahrung für unsere Insekten und Nützlinge bieten.

  • Betrachtet "Unkräuter" doch mal als Wildkräuter und lasst Löwenzahn, Gänseblümchen und Co. im Rasen blühen. Habt Ihr schon mal festgestellt, dass eine blühende Löwenzahnwiese aussieht, als wären da tausende von leuchtenden Sonnen im Gras? 😊

  • Stellt Insektenhotels auf.

  • Informiert Euch über das spannende Leben der plüschigen Insekten. Ein sehr schöner Film zum Einstieg in die Welt der Bienen ist "Biene Majas wilde Schwestern". Es gibt ihn als DVD und auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=4ISyRfCOIu8

  • Unterstützt Projekte und Organisationen zur Bienenrettung, zum Beispiel: NABU, Greenpeace, Stadtbienen, Bienenretter, Aurelia-Stiftung oder beebetter und viele mehr. Auf den Seiten der Organisationen findet Ihr auch weitere Tipps, wie Ihr für mehr Insektenschutz in Eurem Garten, auf Balkon und Terrasse und in Eurer Umgebung sorgen könnt.


Und damit Ihr Euch auch ein süßes Leben, zumindest ein paar süße Momente, machen könnt, (nicht nur) während Ihr mithelft Biene Maja und ihre große Familie zu retten, gibt's jetzt schnell das Rezept - ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Honig-Joghurt-Cupcakes

(Ergibt 12 Stück)

Zutaten:

280 g Dinkelmehl (Type 630)

2 Tl Backpulver

1/2 Tl Natron

1 Prise Salz

50 g brauner Zucker

1 Pck. Vanillezucker

125 g weiche Butter

100 g Honig

250 g Sahnejoghurt

1 Ei


Für das Topping:

200 g Frischkäse (gut abgetropft, am besten über Nacht)

150 g Sahnejoghurt (gut abgetropft, am besten über Nacht)

200 g Schlagsahne

4-5 Eßl Honig

Für die Deko:

Flüssiger Honig

Zuckerbienchen

kleine essbare Blüten (z.B. Gänseblümchen, Hornveilchen...)


Zubereitung: Am Tag, bevor Ihr backen wollt, den Frischkäse in ein feines Sieb geben. Ein weiteres Sieb mit einem Küchenpapier auslegen und den Joghurt für das Topping hineingeben. Joghurt und Frischkäse können so in aller Ruhe gut abtropfen.

Am Backtag ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Die Butter mit dem Honig in einem Topf erwärmen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Den Backofen auf 180° vorheizen.

Mehl, Zucker, Salz, Backpulver, Natron und Vanillezucker in einer Schüssel gut mischen.

In einer zweiten Schüssel Joghurt und Ei verquirlen, Butter und den Honig dazugeben. Die Mehlmischung zugeben und gut und rasch mit einem Schneebesen unterziehen.

Den Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ungefähr 18 - 20 Minuten goldgelb backen. Mittels Stäbchenprobe testen, ob die Muffins gar sind: mit einem Holzstäbchen, sprich Schaschlikspieß, in ein oder zwei Muffins bis auf den Boden pieken - wenn kein flüssiger Teig am Stäbchen hängen bleibt, sind die Muffins fertig gebacken.

Muffins abkühlen lassen und dann aus den Formen nehmen.


Für das Topping die Sahne mit dem Honig gut steif schlagen. Gut abgetropften Frischkäse und Joghurt zur Sahne geben, kurz aber gründlich unterziehen.

Die Creme mit einer Garnierspritze auf den Muffins drapieren. Mit Honigtröpfchen, Zuckerbienchen und essbaren Blüten garnieren, servieren und genießen. 😋


"Ein Tag ohne einen Freund ist wie ein Topf, ohne einen einzigen Tropfen Honig darin." 🐝

(Aus: "Pu, der Bär" von Alan Alexander Milne)


*) Die Gesetzgebung in Deutschland fordert die Erfüllung einer Kennzeichnungspflicht, wenn man in seinem Blog andere Seiten verlinkt - sprich Werbung macht. Dieser Pflicht komme ich hiermit nach: Dieser Beitrag enthält Links zu Seiten von Kooperationspartnern von Küstencookie. Die tun nix! Wer nicht mag, muss nicht draufklicken, verpasst aber dafür tolle Seiten, Tipps und noch tollere Menschen, die dahinter stecken.

circle-64.png