• Küstencookie

Knallbunte Konfetti-Cookies 🎉



Knallbunt geht's rund auf den Straßen, in Prunksitzungen, überall wo Fastnacht gefeiert wird. Und die richtig heiße Phase beginnt eigentlich erst mit dem "Schmutzigen Donnerstag" oder auch "Altweiberfastnacht" - dieses Jahr am 20. Februar. Dieser Tag ist vielerorts der Startschuss für die Straßenfastnacht. 🤡

Das närrische Treiben ist in den Karnevalshochburgen sogar oft Anlass für zusätzliche "inoffizielle Feiertage". Bei uns war es früher so üblich, dass wir am Rosenmontag einen ganzen Urlaubstag geschenkt bekamen, am Faschingsdienstag oft noch einen halben Tag dazu, damit man auch ordentlich feiern und an den Fastnachtsumzügen teilnehmen konnte. Und für den "Schmutzigen Donnerstag" (bzw. eher den Tag danach) wurde Urlaub oder Überstundenfrei genommen ... ach ja, und der Aschermittwoch auch - schließlich musste man sich irgendwann vom lustigen, aber auch anstrengenden närrischen Treiben erholen.😁

Und man musste auch Haus und Kleidung (und manchmal auch das Auto) wieder vom bunten Konfetti befreien, dass überall auf einen regnete. Ihr glaubt gar nicht, wo man überall Konfetti finden kann und das oft noch Monate nach Aschermittwoch! 🎉

Das beste Konfetti, finde ich, ist immer noch das aus Zucker oder bunten Reiscrispies auf knusprigen, runden Cookies. Knallbunt geht's rund - auch in der Küstencookie-Backstube.

Und damit es auch in Eurer Küche knallbunt rund geh'n kann, kommt hier ganz fix das Rezept, ganz nach dem Küstencookie-Motto:

Nich' lang schnacken - einfach backen! 🎊



Knallbunte Konfetti-Cookies

(Ergibt ca. 20 Stück)

Zutaten:

2,5 Tassen Mehl

1 Tl Backpulver

1/4 Tl Salz

1 Tasse Butter, zimmerwarm

1 großes Ei

1 Tassen weißer Zucker

1/2 Tasse brauner Zucker

1 Tl Bourbon-Vanillezucker

1/2 Tasse bunte Zuckerperlen oder bunte Crispies

Zubereitung:

Butter in einer Pfanne schmelzen, kurz bräunen lassen, vom Herd nehmen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Den Backofen auf 170°C vorheizen.

Ei mit Zucker und Salz leicht schaumig schlagen, Butter unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und zum Teig geben. Die Zuckerperlen kurz und rasch unterkneten - gerade so, dass sie einigermaßen gleichmäßig im Teig verteilt sind.

Den Teig ausnahmsweise nicht (!) kühlen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit zwei Esslöffeln oder einem Eisportionierer etwa tischtennisballgroße Teigportionen nehmen, zu Kugeln formen und aufs Backblech setzen. Auf ca. 0,5 cm Dicke flachdrücken. Das geht am besten mit einem bemehlten großen Löffel, Pfannenwender (der macht auch gleich ein wenig Muster in die Cookies) oder einem Glas.

Im vorgeheizten Backofen bei 170°C ungefähr 10 - 12 Minuten goldgelb backen, bis am Rand der Cookies eine leichte Bräunung entsteht. Aus dem Ofen nehmen und gut 5 Minuten auf dem Backblech zum Stabilisieren, anschließend auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Knuspern, knabbern, Spaß haben. 🤡🎉


... noch mehr köstliche Cookies und Kekse findet Ihr in Küstencookies neuem Backbuch:

"Nich' lang schnacken - einfach backen! Cookies und Kekse"

=> zum Buch-Shop

circle-64.png