• Küstencookie

Nordfriesland trifft Schwarzwald oder: Schwarzwälder Kirsch Cupcakes 🍒

Enthält Werbung (unbeauftragt)*

Schwarzwälder Kirschtorte!❤ Nicht nur für mich ist sie ein Klassiker, der auf jede Kaffeetafel gehört. Und wenn ich von Schwarzwälder Kirschtorte spreche, dann hat da auch ordentlich "Schwarzwald" - sprich Kirschwasser - drin zu sein. Kompromisse gibt's da für mich nicht. Schließlich bin ich ja gebürtig ein Schwarzwälder Mädel und weiß, wovon ich spreche.😁

Einen Kompromiss habe ich jedoch gefunden, den ich richtig cool finde, da so eine ganze Torte manchmal doch zu viel ist: Cupcakes - die Schwarzwälder Kirschtorte im Miniformat. Oberlecker, sag ich Euch! 😋

Und was hat das jetzt mit Nordfriesland zu tun? Ganz einfach: In meiner wundervollen Wahlheimat gibt es eine Sahne, mit der Ihr jede Torte und jede sahnige Leckerei in ein absolutes Highlight verwandelt: Die Schlemmersahne der Witzworter NordseeMilch eG.

Durch ihren etwas höheren Fettgehalt lässt sich die Schlemmersahne sogar an warmen Sommertagen wunderbar luftig und schnell schlagen. Gebäck, das mit der Schlemmersahne eingestrichen und dekoriert wird, weicht nicht so schnell durch, denn der Wasseranteil ist geringer, als bei anderer Sahne. Ihr benötigt keine Zusätze, wie z.B. Sahne steif. Die Schlemmersahne bleibt standfest. Ich liebe diese Sahne und kann sie nur weiterempfehlen - und nicht nur für die Schwarzwälder Kirsch Cupcakes.

Apropos Schwarzwälder Kirsch Cupcakes:

Wenn es bei Euch keine Schlemmersahne gibt, was beispielsweise leider im Schwarzwald vorkommt (Ihr wisst nicht, was Euch entgeht), nehmt eine Sahne mit höherem Fettanteil.

So, und nu gibt's, getreu dem Küstencookie-Motto, das Rezept. Also: Nich' lang schnacken - einfach backen! 🍒❤


Schwarzwälder Kirsch Cupcakes

(Ergibt ca. 6 bis 8 Stück - je nach Förmchengröße)


Zutaten:

Für die Muffins

100 g Zucker

1 Messerspitze Salz

1 Ei

50 ml Öl

40 ml Kirschsaft

10 ml Kirschwasser

150 g Mehl

2 Eßl Kakao

1/2 Pck. Backpulver

1 Glas Kirschen

Für das Topping:

400 ml Schlemmersahne

2 Pck Vanillezucker

2 Eßl Kirschwasser

1 Eßl Kakao

Für die Deko:

Kirschen

Kuvertüre oder Schokoraspeln

Zubereitung:

Kirschen abgießen und den Saft auffangen. Für die Muffins Zucker, Eier und Salz zu einer sehr schaumigen, hellen Masse schlagen. Öl, Kirschsaft und Kirschwasser unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und unter den Teig heben. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Muffinformen aus Metall mit Papierförmchen auslegen, Silikonformen kalt ausspülen. Den Teig gleichmäßig auf die Formen verteilen, pro Muffin 4 - 5 Kirschen in den Teig geben und bei 180°C im vorgeheizten Backofen 15 - 20 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen! Muffins gut abkühlen lassen.

Die Sahne mit Vanillezucker gut steif schlagen, Kirschwasser unterziehen. 1/3 der Sahne abnehmen und den Kakao unterrühren. In Spritzbeutel oder Garnierspritze füllen. Auf jeden Muffin eine Kirsche legen und mit Schokosahne umhüllen. Spritzbeutel gut reinigen. Weiße Sahne in den Spritzbeutel füllen und um die Schokosahne drapieren. Kuvertüre schmelzen und locker über den Cupcakes verteilen oder mit Schokoraspeln bestreuen. Auf jeden Cupcake eine Kirsche setzen. Bis zum Servieren kühl stellen.

Guten Appetit! 🍒

*) Die Gesetzgebung in Deutschland fordert die Erfüllung einer Kennzeichnungspflicht, wenn man in seinem Blog andere Seiten verlinkt - sprich Werbung macht. Dieser Pflicht komme ich hiermit nach: Dieser Beitrag enthält Links zu Seiten von Kooperationspartnern von Küstencookie. Die tun nix! Wer nicht mag, muss nicht draufklicken, verpasst aber dafür tolle Seiten, Tipps und noch tollere Menschen, die dahinter stecken.

circle-64.png