top of page

Schwedische Kanelbullar

Köstliche schwedische Zimtschnecken ganz traditionell gewickelt.

Kanelbullar, Kanelbullendag, Zimtschnecke, Zimtschneckentag, schwedische Zimtschnecken, Anleitung, Wickeltechnik, Küstencookie, Kuestencookie, Foodblog, Nordfriesland, kuriose Feiertage, Backblog

Längst hat der Herbst ganz offiziell angefangen und zeigt sich auch wettertechnisch von seiner mal mehr und mal weniger besten Seite. Hier in Nordfriesland ist es zeitweise zumindest fast schon novembergrau mit ein wenig goldenem Oktober und das im September - manch sprechen auch von Aprilwetter, aber das wäre nun wirklich die falsche Jahreszeit. Jedenfalls macht die Witterung bereits jetzt große Lust auf Kuschelsocken, Couch und Zimtschnecken. Aber halt! Letzteres gibt es bei mir erst ab Oktober! Warum? Ich kann es nicht erklären. Wahrscheinlich ist das bei mir ähnlich, wie mit Chrisstollen. Der schmeckt auch erst in der Adventszeit.

"Mein Lieblingstier? Eine Zimtschnecke!" (Unbekannter Verfasser)

Ich bin auch nicht die einzige, die so tickt. Nein - ein ganzes Land scheint so zu denken wie ich! Ausnahmsweise sind es auch nicht die Amerikaner, die für so ziemlich jedes Gebäck einen nationalen Feiertag erfunden haben.

Backshop, Nordfriesland, Onlineshop, backen, Backbücher, Backkurse, Backschule, Husum, Küstencookie, Kuestencookie, Schleswig-Holstein

Es sind die Schweden. Am 04. Oktober feiert Schweden den "Kanelbullens dag" (Zimtschneckentag) und das seit 1999. Da hat der schwedische Verein der Bäcker anlässlich seines 40-jährigen Bestehens diesen Tag ins Leben gerufen. Wurde aber auch Zeit, dass dieses wunderbare Gebäck einen eigenen Ehrentag bekommt, schließlich sind Zimtschnecken in Schweden mehr als nur eine Backware - nein, sie sind Kultur und schwedisches Lebensgefühl. Sie gehören als fester Bestandteil zum"fika"- das ist die schwedische Kaffeepause. "Fika" ist nicht nur einfach ein Niederlegen der Arbeit für ein paar Minuten. Es ist Kult, Brauch, Entspannung und vor allem bewusstes Entschleunigen und Zeitnehmen für sich und seine Mitmenschen. Und genau das funktioniert mit einem guten Kaffee und einer schwedischen Zimtschnecke ganz wunderbar. Vielleicht sollte man so etwas in unserem oft viel zu "verkopften" und hektischen Deutschland auch mal fest verankern.

Bis das verankert ist, kann aber jeder vielleicht selbst einmal ein wenig "Zimtschneckentag" in seinem Alltag üben. Ich helfe Euch dabei gerne mit meinem Rezept für schwedische Kanelbullar. Damit die auch richtig hübsch aussehen, habe ich Euch ein kleines Video gebastelt (auch das hat die Zimtschnecke wirklich verdient) mit der Anleitung zum fachgerechten Aufwickeln schwedischer Zimtschnecken.

So, Ihr Lieben, da morgen bereits mein Lieblingsmonat beginnt und der Tag der Zimtschnecke bevorsteht, gibt's jetzt schnell das Rezept, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!




Kanelbullar

(Ergibt 15 Stück)


Kanelbullar, Kanelbullendag, Zimtschnecke, Zimtschneckentag, schwedische Zimtschnecken, Anleitung, Wickeltechnik, Küstencookie, Kuestencookie, Foodblog, Nordfriesland, kuriose Feiertage, Backblog

Das brauchst Du:

Für den Teig:

  • 75 g Butter

  • 250 ml Milch

  • 1/2 Würfel Hefe

  • 500 g Mehl

  • 70 g Zucker

  • 1/4 Tl Salz

  • 1/4 Tl Kardamom

  • 1/4 Tl Zimt


Für die Füllung:

  • 50 g weiche Butter

  • 50 g Zucker

  • 1 Tl Zimt


Zum Bestreichen:

  • 1 Ei

  • 3 - 4 Eßl Hagelzucker


So geht's:

  1. Butter für den Teig in einem kleinen Topf schmelzen.

  2. Milch zugeben und auf lauwarm erhitzen.

  3. Vom Herd nehmen.

  4. Hefe zerbröckeln, mit einem Esslöffel des Zuckers zur Milch geben und gut verrühren.

  5. Abdecken und ein paar Minuten ruhen lassen.

  6. Währenddessen die übrigen Teigzutaten und den restlichen Zucker für den Teig in eine große Schüssel geben.

  7. Hefemilch zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

  8. Den Hefeteig an einem warmen Ort etwa eine Stunde lang gehen lassen.

  9. Für die Füllung die Butter schmelzen.

  10. Zucker und Zimt zugeben und gut verrühren.

  11. Den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  12. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  13. Für die folgenden Schritte seht Euch bitte zunächst das Video an.

  14. Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick rechteckig ausrollen.

  15. Mit der Füllung gleichmäßig bestreichen.

  16. Der Länge nach einmal zusammenklappen.

  17. Nochmals auf 1 cm Dicke ausrollen.

  18. In 2 cm breite Streifen schneiden.

  19. Jeden Streifen der Länge nach einmal einschneiden, damit zwei Stränge entstehen dabei 2 cm an der oberen Kante stehen lassen.

  20. Die beiden Stränge eng miteinander verdrehen.

  21. Zu einer Schnecke aufwickeln und auf das vorbereitete Backblech legen.

  22. Mit Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.

  23. Im vorgeheizten Backofen bei 250°C etwa 5 - 7 Minuten goldbraun backen.

  24. Sofort nach dem Backen vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


Guten Appetit und einen entspannten "Zimtschneckentag"

Kanelbullar, Kanelbullendag, Zimtschnecke, Zimtschneckentag, schwedische Zimtschnecken, Anleitung, Wickeltechnik, Küstencookie, Kuestencookie, Foodblog, Nordfriesland, kuriose Feiertage, Backblog

 


828 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zimtschnecken 🐌

Commenti


bottom of page