20210716_135349_edited.jpg

Aronia-Lavendel-Eis und knusprige Vanillewaffeln

Sommer, Sonne, Eiszeit - mit selbstgebackenen Eiswaffeln in Muschelform.


Es ist Sommer im kühlen Norden. Und zwar richtig! Mit Temperaturen um die 30°C und das schon seit mehreren Tagen, fast Wochen. 🌞

Das sind wir so nicht gewohnt in Nordfriesland. Ein Glück ist die erfrischende Nordsee da - meistens zumindest. Und wenn sie mal nicht da ist, wegen Niedrigwasser und Gezeiten und so, dann kühlen wir uns mit einem Eis ab.

Glück kann man nicht kaufen, aber Eiscreme. Und das ist fast das gleiche." (Unbekannter Verfasser)

Noch mehr Glück finde ich ja Eis selbst zu machen, denn da kann ich ganz neue Sorten erginden, die es noch gar nicht gibt und mit dem, was mein Garten gerade bietet. Aroniabeeren und Lavendel zum Beispiel. Eine superleckere Kombination und supergesund noch dazu. Ja, Ihr lest richtig! Gesundes Eis ist möglich! 😄

Das Krönchen könnt Ihr Eurem Eis mit selbstgemachten Vanillewaffeln aufsetzen - passend zur Nordsee in Muschelform. So lässt sich Euer Eis nicht nur lecker, sondern richtig schick servieren.

Mit Rezept geht das alles noch viel besser und das bekommt Ihr jetzt für Eis und Waffeln - wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Knusprige Vanillewaffeln

(Ergibt ca. 15 Stück)


Zutaten:

  • 90 g Butter

  • 1 Ei (Größe M)

  • 80 g Zucker

  • Mark einer halben Vanilleschote

  • 150 ml Wasser

  • 175 g Weizenmehl (Typ 405)


Und so geht's:

  1. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen.

  2. Zucker in der Butter auflösen.

  3. Auf Handwärme abkühlen lassen.

  4. Die übrigen Zutaten zugeben und alles zu einem glatten Teig rühren.

  5. Den Waffelteig 3 - 4 Stunden lang bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

  6. Je Waffel zwei gestrichene Esslöffel Teig ins Hörncheneisen geben und goldbraun ausbacken. Alternativ in einer Bratpfanne ohne Fett 2 - 3 Minuten pro Seite ausbacken.

  7. Sofort nach dem Ausbacken in eine kleine Schale geben, z.B. eine Sektschale, und an einer Seite zusammendrücken (siehe Foto). Vorsicht heiß!

  8. Ein paar Sekunden in der Schale liegen lassen.

  9. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

  10. Nach dem Abkühlen bis zum Servieren in einer Blechdose aufbewahren.


Aronia-Lavendel-Eis

Zutaten:


  • 250 g griechischer Joghurt

  • 200 ml Schlagsahne

  • 4 Eßl Vanillezucker

  • 4 Eßl Honig

  • 1 Tl frische Lavendelblüten

  • 100 g Aroniabeeren, püriert (alternativ Heidelbeeren)


Und so geht's:

  1. Sahne in einer kleinen Schüssel mit dem Zucker steifschlagen.

  2. Alle übrigen Zutaten zugeben.

  3. In eine Gefrierdose füllen und mindestens 4 Stunden einfrieren.

  4. Nach eineinhalb Stunden Gefrierzeit einmal gut durchrühren.

  5. Für das Pfirsich-Rosen-Eis ersetzt Ihr das Aroniapüree durch fein gewürfelte Pfirsiche und gebt statt Lavendelblüten ein bis zwei Esslöffel frische, klein geschnittene Rosenblüten dazu.


Guten Appetit!