• Küstencookie

Frohe Ostern!

Aktualisiert: März 7



Ihr Lieben,

endlich ist es soweit! Ostern steht vor der Tür!

Seit ich denken kann gehören Osterlämmchen für mich zum Osterfest dazu - nicht nur symbolisch, als Zeichen für Jesus als das Lamm Gottes - sondern auch in gebackener Variante. Meine Mutter und unsere Nachbarin hatten Lämmchenformen und auch Hasenformen. Die wurden stets ausgetauscht. Die eine hat ihre Lämmchen am Karfreitag gebacken, die andere am Karsamstag. Und an Ostern bekamen alle Kinder der Familie ein Lämmchen oder einen Hasen mit ins Osternest.

Noch heute, auch ohne Kinder, bewahre ich die Tradition und backe Lämmchen - für die Osternachtsfeier in der Kirche, für meine Gäste und natürlich für mich. 😊


Damit auch Ihr Euren Kindern und/oder Euch diese Osterfreude machen könnt, kommt nun - gemäß dem Küstencookie-Motto - ohne lang schnacken mein Lämmchen-Rezept. Lammformen gibt es übrigens im Fachandel von renommierten Backformherstellern und im Internet.


Osterlämmchen

Rezept für eine Lammform


100g Margarine oder Butter

100g Zucker

1 Ei

1 Tl Zitronenschale

2 El Naturjoghurt

1 Tl Backpulver

1 Prise Salz

100g Mehl


Zubereitung

Backofen auf 180°C vorheizen, die Backform gut einfetten und ausmehlen. Zucker und Butter/Margarine schaumig schlagen, bis der Zucker nicht mehr knirscht. Ei, Zitronenschale und Joghurt zugeben und gründlich verrühren. Mehl mit Salz und Backpulver mischen und zum Teig geben. Nochmals gut rühren und in die Form füllen.

Bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten lang backen. Wichtig: Testet mit einem Holzstäbchen, ob das Lämmchen durchgebacken ist.

Nach dem Backen sofort vorsichtig aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und an Ostern verschenken oder selbst genießen 🐑

Kuestencookie wünscht Euch allen ein frohes und gesegnetes Osterfest 😊