• Küstencookie

Gundermann-Bananen-Muffins mit Honigbaiser


Wildkräutermuffins, Gundermann, Muffins, Baiser, Rezept, Backen, Küstencookie, Kuestencookie

Ein lila-grüner Blütenteppich breitet sich gerade wieder rund um meine Hochbeete im Gemüsegarten aus. Nicht nur zur Freude meiner fleißigen kleinen Nachbarinnen, der Bienen, sondern auch zu meiner Freude. Was anderen Gärtnern ein Dorn im Auge ist und oft als "Unkraut" bezeichnet wird, ist bei mir sehr willkommen: Der Gundermann. Sowieso gibt es in meinem Garten bekannterweise kein Unkraut, sondern Wildkräuter und die bereichern meinen Speiseplan enorm. Und sie dienen mir als kleine Hausapotheke aus der Natur.

Gundermann, Wildkräuter, lila Blüten
Blühender Gundermann

Der Gundermann ist reich an Kalium, Kieselsäure und Vitamin C und besitzt eine entzündungshemmende, schleimlösende und stoffwechselfördernde Wirkung.

Er wird innerlich und äußerlich bei Entzündungen angewandt und hilft als Tee auch bei Erkältungskrankheiten.

Ein vielseitiges Heilkräutlein mit minzigem Aroma. Und genau dieses Aroma ist in süßem Gebäck und Desserts absolut köstlich. Meine Kollegin Helga verriet mir ein ganz simples Rezept - das "After Eight des Waldes" nennt sie es und ich kann nur empfehlen es auszuprobieren: Man taucht einfach Gundermannblätter in geschmolzene Schokolade, fest werden lassen und fertig ist die gesunde Nascherei.

Etwas aufwändiger, aber absolut lohnenswert sind meine Gundermann-Bananen-Muffins mit Honig-Baiser. Ich habe sie mal wieder an der Nachbarschaft getestet und die waren begeistert. Ich kann Euch nur empfehlen: Probiert sie unbedingt aus. Gerade zur jetzigen Zeit, wo der Gundermann beginnt zu blühen, hat er ein besonders intensives Minzaroma. Und das harmoniert ganz wunderbar mit den feinen Aromen von Bananen und Honig. Eine weitere, besondere Komponente sind Kakaonibs. Das sind grob gehackte Kakaobohnen. Sie schmecken schokoladig und leicht herb und geben den Muffins einen nussartigen Biss.

Kann's losgehn? Na, dann: Hier kommt das Rezept, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Gundermann-Bananen-Muffins mit Honigbaiser

(Ergibt 24 Mini-Muffins oder 10 - 12 normale Muffins)

Zutaten:

Für den Teig:

1 gute handvoll frisch gepflückter Gundermann

1 - 2 Bananen (insgesamt 100 g)

1 Ei

40 g Honig

60 g zerlassene Butter

125 g Mehl

1 gehäufter Tl Backpulver

1 Prise Salz

1 - 2 Eßl. Kakaonibs


Für das Baiser:

2 Eiweiß

50 g Zucker

1 Msp. Salz

1 Eßl Honig


Für die Deko:

Gundermannblätter und - blüten


Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Butter zerlassen und auf Handwärme abkühlen lassen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Den Gundermann grob zerpflücken und mit Banane und Ei in einer Schüssel pürieren. Honig und Butter zugeben und alles zu einer schaumigen Masse verquirlen. Mehl mit Backpulver, Salz und Kakaonibs mischen und unter die Masse ziehen. Kurz und schnell verrühren. Den Teig in die vorbereiteten Muffinformen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 15 - 20 Minuten backen, Mini-Muffins 5 Minuten weniger backen. Macht auf jeden Fall eine Stäbchenprobe, dann seid Ihr sicher, dass die Muffins nicht zu lange gebacken sind. Nach der Backzeit die Muffins auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze reduzieren.

In der Zwischenzeit das Eiweiß mit dem Zucker und dem Salz in einer Metallschüssel über einem Heißwasserbad schlagen, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat. Achtet darauf, dass die Metallschüssel das Wasser nicht berührt und das Wasser nur leicht siedet, aber nicht kocht, sonst gerinnt Euer Eiweiß.

Sobald der Zucker gelöst ist und nicht mehr knirscht, die Schüssel vom Topf nehmen und das Eiweiß mit dem Handrührgerät steif schlagen, bis beim Herausnehmen der Quirle Spitzen stehenbleiben. Den Honig zugeben und noch einmal ganz kurz verquirlen. Baiser in eine Garnierspritze oder einen Spritzbeutel füllen und die Muffins damit dekorieren. Im Backofen bei 150°C Ober-/Unterhitze noch einmal kurz backen, bis das Baiser beginnt leicht zu bräunen. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, mit Gundermannblättern und Blüten verzieren und genießen.


Guten Appetit!


221 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen