20210716_135349_edited.jpg

Marzipan-Tartelettes mit schwarzen Johannisbeeren

Süß, leicht herb und säuerlich - eine perfekte Kombination aus Aromen und einfach schön.

Schwarze Johannisbeeren, Marzipantarte, backen, Rezept, Rezept mit schwarzen Johannisbeeren, Küstencookie, Kuestencookie, Nordfriesland, norddeutscher Blog

Andere ernten einfach ihre Gartenfrüchte, ich hingegen finde Außergewöhnliches und erlebe kleine Abenteuer.

So auch am letzten Wochenende, als ich eine kurze trockene Wetterphase zur Ernte meiner schwarzen Johannisbeeren nutzen konnte. Eigentlich war es mir zu schwül, zu windstill zu "ichweißnichtwie". Doch die Johannisbeeren wollten gepflückt werden - kamen mir teilweise schon freiwillig entgegen.

„Verliere niemals den Blick für die kleinen Abenteuer des Lebens.“ (Sprichwort)

Also auf ins Ernte-Abenteuer! Wenn man das "ichweißnichtwie" überwunden hat und mit der größtmöglich aufzubringenden Fröhlichkeit und offenem Blick ans Werk geht, dann kann es passieren, dass man kleine Abenteuer und Wunder entdeckt - und sogar das ein oder andere kleine Wunder rettet.

So ergab sich in meinem nordfriesischen Johannisbeer-Dschungel, dass ich die "Hüterin der schwarzen Johannisbeere" fand. Wer diese Hüterin ist, erfahrt Ihr gleich, denn ich habe Euch mein Abenteuer wieder in ein kleines Filmchen verpackt. Und obendrein gibt es nach dem Filmchen das Rezept für wunderbar saftige und köstliche Marzipan-Tartelettes mit schwarzen Johannisbeeren - eine wirklich tolle Geschmackskombi.


Ein kleiner Tipp:

Wenn Ihr dieses leckere Rezept gerne in einer großen Tarte-Form backen wollt, verdoppelt die Zutatenmengen einfach. Die Backzeit verlängert sich dann auf ca. 40 Minuten.


Und wie immer, ganz nach dem Küstencookie-Motto, präsentiere ich Euch nun das Rezept. Also: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Marzipan-Tartelettes mit schwarzen Johannisbeeren

Ergibt 8 Stück bei einer Förmchengröße von 11 cm Durchmesser