top of page

Mittelalterliche Rahmfladen

Mit frischen Kräutern und ofenwarm ... ein wahrer Hochgenuss.


Seid gegrüßet, edle Recken und holde Maiden!

Gar frohe Kunde habe ich zu bringen, denn "Die Rattenbäcker" ziehen fortan durch die Lande, um das Volk zu erfreuen mit Brot und Spielen.

Ja, Ihr Lieben, Küstencookie geht wieder neue Wege. Begonnen hat alles im letzten Jahr mit dem ersten Outdoorbackkurs.

Jan und Jan-Ole, zwei Teilnehmer in Wikingergewandung, und ich waren sofort auf einer Wellenlänge und haben beschlossen, "irgendwas miteinander zu machen". Das erste war unser kleiner "Wikingersommer to go" im letzten Jahr.

Seither war viel Zeit zum überlegen und Pläne schmieden. Das Ergebnis ist nicht nur unser Wikingersommerfest am 15. Juni, sondern wir gehen auf Tour, um bei mittelalterlichen Märkten und Festen mit unserem Wikingerbrot und unserem Rattenspiel aufzutreten.

Die ersten Termine stehen fest und wir freuen uns riesig auf das neue Abenteuer. Wo wir zu finden sind, seht Ihr immer aktuell auf unserer Seite: https://www.kuestencookie.de/rattenbaecker

So, und zur Einstimmung und Feier des Tages, gibt es für Euch mittelalterliche Fladenbrote, wie vom Markt, zum Nachbacken, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!

Gehabt Euch wohl!



Mittelalterliche Rahmfladen

(Ergibt 6 Stück)

Das braucht Ihr:


Für den Teig:

  • 200 g Dinkelmehl

  • 100 g Roggenvollkornmehl

  • 50 g Dinkelvollkornmehl

  • 1 Beutel Trockenhefe

  • 2 Tl Kräutersalz

  • 160 ml Wasser, lauwarm


Für den Belag:

  • 250 g Saure Sahne

  • 1 Frühlingszwiebel

  • 1 Handvoll frische Wildkräuter

  • 100 g Käse, gerieben


So geht's:

  1. In einer mittelgroßen Schüssel Mehle, Salz und Hefe gut mischen.

  2. Wasser zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten, bis dieser sich vom Schüsselrand löst.

  3. Den Teig mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und eine gute Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

  4. In der Zwischenzeit den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  5. Die Kräuter waschen und klein schneiden.

  6. Die Saure Sahne etwas glattrühren.

  7. Nach der Gehzeit den Teig in 6 Portionen teilen und jede Portion zu einem etwa 2 cm dicken Fladen formen.

  8. Teigfladen auf das Backblech legen und mit Saurer Sahne bestreichen, dabei etwa 1 cm zum Rand hin freilassen.

  9. Mit Kräutern und Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 190°C etwa 20 Minuten lang backen.

  10. Warm genießen.


Lasst es Euch wohl munden.

 

794 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page