• Küstencookie

Schneller Streuselkuchen vom Blech 🌼



Das Wochenende steht bald vor der Tür. Außer Entspannung ist noch nichts geplant. Und plötzlich kommt er ... der Anruf, mit dem eigentlich immer zu rechnen Ist, wenn man mal so richtig nix geplant hat: "Hallo Viola, hast Du am Sonntag was vor? Nein? Prima, wir sind nämlich zufällig in der Nähe und würden ganz spontan vorbeikommen. Wir freuen uns so, dich mal wieder zu sehen." Kennt jeder, oder?

Natürlich freue ich mich auch über Besuch und ich freue mich, wenn der Besuch sich wenigstens eineinhalb Stunden vorher ankündigt, denn dann kann ich noch ganz schnell was zum Kaffee zaubern.

Doch was, wenn es ein paar mehr Leute sind? Dann hilft nur ein Blechkuchen.

Vor kurzem erzählte mir mein Kollege Hauke von seinem liebsten Blechkuchen: Ein turboschneller Streuselkuchen mit Obst. Das Rezept stammt von seiner längst verstorbenen Schwiegermutter und Hauke hütet es wie einen Schatz. Es ist mir eine Ehre, dass ich es nun veröffentlichen darf. Selbstverständlich bekam ich von Hauke ein frisch gebackenes, ofenwarmes Stück dieses köstlichen, fruchtigen Streuselkuchens. Ein Träumchen! 😍

Streuselkuchen liebte ich schon als Kind über alles - wobei ich ja am Liebsten nur die Streusel gefuttert hätte. Bei meiner Omimi (ja, so hieß meine Oma mütterlicherseits) gab es ganz oft Streuselkuchen mit Hefeteig. Und irgendwie kam es stets vor, dass jedes mal, wenn ich an dem Kuchen vorbeiging, wie von Zauberhand die größten Streusel plötzlich in meinem Mund verschwanden. Ehrlich! Ich konnte da gar nix dafür, das passierte ganz von alleine.😋

Der schnelle Streuselkuchen von Hauke ist aus Rührteig und er ist nicht nur schnell gemacht, sondern auch äußerst flexibel. Ihr könnt ihn mit Eurem Lieblingsobst belegen. Ich durfte ihn mit Kirschen und Äpfeln probieren und beides ist superlecker. Jahreszeitenbedingt habe ich ihn mit Äpfeln nachgebacken. Im Frühling werde ich den Kuchen mit Rhabarber ausprobieren oder Erdbeeren und im Sommer mit Aprikosen ... oder mit Heidelbeeren ... oder Pfirsichen ... oder ... Pflaumen ... oder ...oder. Wie gesagt: der Streuselkuchen ist flexibel und so lecker, dass er öfters "Gast" an meiner Kaffeetafel sein wird. 😊

Noch ein kleiner Tipp: Der Streuselkuchen lässt sich auch in einer Springform machen. Halbiert das Rezept einfach und verwendet eine Form mit 26cm Durchmesser. Für alle weiteren Formen findet Ihr hier eine praktische Umrechnungstabelle.

So, und nun gibt's schnell das Rezept, ganz nach dem bewährten Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen! 👩🏼‍🍳


Streuselkuchen vom Blech

(Für ein Backblech)

Zutaten:

Für den Teig:

200 g Butter

200 g Zucker

2 Pck Vanillezucker

4 Eier

1 Prise Salz

400 g Mehl

4 Tl Backpulver (gestrichen)

8 Eßl Milch

Für den Belag:

Obst nach Wahl (z.B. Sauerkirschen, Äpfel...)


Für die Streusel:

500 g Mehl

250 g Zucker

250 g Butter

2 Pck Vanillezucker


Zubereitung:

Den Backofen auf 160°C vorheizen. Ein Backblech gut einfetten und ausmehlen. Alle Teigzutaten zu einem glatten Rührteig verarbeiten. Gleichmäßig auf dem Backblech verteilen. Großzügig mit Obst nach Wahl belegen.

Aus den Zutaten für die Streusel einen krümeligen Teig herstellen und gleichmäßig auf dem Obst verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C ungefähr 50 Minuten goldbraun backen. Mit einem Holzstäbchen (Schaschlikspieß) in die Mitte des Kuchens stechen, um zu testen, ob er gar ist. Wenn kein Teig am Stäbchen kleben bleibt, den Kuchen ca. 15 Minuten auf dem Blech auskühlen lassen. Noch warm mit frisch geschlagener Sahne servieren.


Guten Appetit! 😋



Kennt Ihr schon Küstencookies allererstes Backbuch? Nein? Dann schaut doch mal rein:

➡️ zum Buch-Shop